Zum Hauptinhalt springen

Frühere Bildungsveranstaltungen

  • Diese Teamendenschulung richtet sich an alle, die in ihren Kreis- und Landesverbänden Workshops und Seminare für Neumitglieder anbieten wollen.

    Während und nach der Bundestagswahl haben wir als Partei viele Neumitglieder bei uns begrüßen können. Doch für Neumitglieder ist das Ankommen in unserer Partei manchmal nicht so einfach. Wie kann man sich als Mitglied in die politische Arbeit vor Ort einbringen? Was ist unser Grundsatzprogramm? Und was sind die Traditionslinien, auf die wir uns berufen? Diese Fragen lassen sich hervorragend mit Genoss*innen in Workshops und Seminaren bearbeiten.

    Deshalb wollen wir euch unser Konzept für ein Neumitgliederseminar vorstellen, mit dem ihr in euren Kreis- und Landesverbänden selbstständig Workshops und Seminare durchführen könnt. Auf dieser Teamendenschulung lernt ihr die Lerneinheiten, das Material und die methodischen Kniffe dafür kennen, um unseren Neumitgliedern einen guten Start in unserer Partei zu ermöglichen.

    Die Teamendenschulung für das Neumitgliederseminar wird vom 18.02 bis 20.02. stattfinden. Der Ort wird zeitnah bekannt gegeben.

    In meinen Kalender eintragen

  • Online-Workshop im Rahmen des Super Tuesday. Mit Janine Wissler (Parteivorsitzende) und Eva Völpel (Referentin für Wirtschaftspolitik in der Rosa-Luxemburg-Stiftung)

    Während die Grünen vor den Wahlen große Investitionen gefordert haben, um das Land zu modernisieren, hat die FDP klare Bedingungen für eine Regierungsbeteiligung formuliert: keine Steuererhöhungen und die Schuldenbremse muss in Kraft bleiben. Damit hat sie erfolgreich die Leitplanken für die Finanzpolitik der Ampelkoalition gesetzt. Scholz und Habeck haben bereits verkündet, dass die Entlastung kleiner Einkommen nun doch entfallen müsse. Mit Spannung kann man erwarten, wie die Ampel das Problem lösen wird, einerseits die Schuldenbremse unangetastet zu lassen und andererseits die längst fälligen Investitionen in den sozial-ökologischen Wandel zu stemmen. Janine Wissler und Eva Völpel skizzieren die finanzpolitischen Pläne der Ampel und beantworten die Frage: Welche Spielräume gibt es für linke Politik in dieser Legislaturperiode?

    zur Anmeldung

     

    In meinen Kalender eintragen

  • Seminar in Präsenz

    Das politische Leben der Mitglieder der LINKEN findet in den vielen Kreis- und Ortsverbänden, in Basisorganisationen sowie in Bundes- und Landesarbeitsgemeinschaften statt. Besonders wichtig für Baden-Württemberg jedoch sind Kreisvorstände, denn hier wird ein großer Teil der politischen Arbeit vor Ort geplant, organisiert und finanziert.

    Von Mitgliederversammlungen, über Wahlkämpfe, von Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Mitgliederentwicklung sind die Vorstände für eine große Zahl an politischen Arbeitsfeldern verantwortlich. Schnell kann einem da der Kopf rauchen und man spult die anstehenden Termine und Sitzungen einfach ab.

    Wir wollen uns deshalb in dem 1,5-tägigen Seminar damit beschäftigen, wie wir unsere Kreis- bzw. Ortsvorstandsarbeit sinnvoll gestalten können, welche Aufgaben wir bewältigen müssen und wie wir zielgerichtet und effektiv die politische Arbeit des Kreisverbandes voranbringen können. Das Seminar soll so zur Weiterentwicklung der lokalen Parteistrukturen beitragen und die politische Arbeit für alle Genoss*innen attraktiver machen.

     

    Auf dem Seminar wollen wir uns daher folgenden Fragen widmen:

    • Welche Rollen, Aufgaben und Funktionen im Kreisvorstand gibt es? Wie ist das Verhältnis zu anderen Parteigliederungen?
    • Wie gestaltet sich eine politische Jahresplanung und Schwerpunktsetzung? Wie können wir politische Bildungsarbeit stärken?
    • Wie können wir Elemente einer aktiven Mitgliederpartei stärken, die stetig Mitglieder einbindet, sie mobilisiert und eine aktive Parteikultur auch zwischen den Wahlkämpfen fördert?
    • Wie können wir neue Mitglieder gewinnen und die Partei breiter in der Gesellschaft verankern?
    • Wie können wir digitale Kommunikation im Parteialltag verankern?

     

    Für wen? Das Seminar richtet sich an Mitglieder im Landesverband Niedersachsen. Sowohl an Neulinge, die sich einen Überblick über die Arbeit im Kreisvorstand verschaffen wollen, als auch an routinierte Genoss*innen, die neue Impulse aufschnappen wollen.

     

    Wer? Das Seminar richtet die Bundesgeschäftsstelle der LINKEN in Kooperation mit dem Landesverband Niedersachsen aus.

     

    Wann, wo und wie?

    Das Seminar findet am 12.02.2022 von 11:00 – 19:00 Uhr und am 13.02.2022 von 9:30 – 14:00 Uhr in Braunschweig statt. Die Teilnahme, Übernachtung und Verpflegung sind kostenfrei. Um die Kosten gering zu halten, bitten wir euch möglichst eine private Unterkunft zu organisieren bzw. zu Hause zu übernachten. Teilnehmende, die am Samstag nicht zurückfahren können, haben die Möglichkeit in Braunschweig zu übernachten. Das Hotel ist in 15 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern, ist kostenfrei und inklusive Frühstück. Für 50€ pro Person kann auch ein Einzelzimmer gebucht werden. Weitere Infos erhaltet ihr nach der Anmeldung.

    Fahrtkosten werden nicht übernommen. Fragt bei eurem Kreisverband nach inwieweit Fahrtkosten übernommen werden können.

    Das Seminar wird unter Corona-Hygiene-Bestimmungen stattfinden, d.h. 2G+ (genesen oder geimpft plus Coronatest am Anreisetag) Tests haben wir auch vor Ort dabei.

    Anmeldeschluss: 1. Februar 2022.

    In meinen Kalender eintragen

  • Online-Workshop im Rahmen des Super Tuesday. Mit Ines Koburger und Martin Neise (DIE LINKE BGSt)

    Seit der Bundestagswahl haben wir viele neue Mitglieder dazu gewinnen können. Deshalb stellen sich viele Kreisverbände die Frage: Wie können wir die neu dazugekommenen Mitglieder gut in unsere Arbeit einbinden? Wie erkennen wir ihre Fähigkeiten und Interessen? Es braucht attraktive Mitmachangebote, damit wir mehr Mitglieder für unsere Partei gewinnen und sie sich auch langfristig engagieren wollen. Trotzdem sind die Aktiventeams oft klein und die Aufgaben groß. Zusammen wollen wir uns ein paar Kniffe anschauen, wie man die Genoss:innen persönlich anspricht, in die politische Arbeit einbindet und die Parteistrukturen kontinuierlich stärkt. Denn keine Aufgabe ist zu klein, und jede:r kann etwas zu einem lebendigen Parteileben beitragen. Ja, wirklich jede:r!

    zur Anmeldung

     

    In meinen Kalender eintragen

  • 4.-6. Februar 2022 in Frankfurt am Main

    Organizing ist ein Konzept, das uns viele Anregungen für eine aktivierende Organisierung anbietet.  Ziel ist es, Konflikte bei euch vor Ort zu führen und zu gewinnen – das kann eine Buslinie sein, die wir erkämpfen, ein Schwimmbad, das erhalten bleibt oder ein Tarifvertrag, der durchgesetzt wird. Wir wollen lernen, wie man im Bündnis mit Partei, Vereinen, NGOs, Initiativen und einzelnen Bürger*innen ein konkretes Problem angeht und dabei die eigene Organisation vor Ort stärkt. Das kann eine Chance sein, neue Mitglieder zu gewinnen und bisher passive Mitglieder für die Mitarbeit zu begeistern. Wir wollen Euch an diesen Erfahrungen teilhaben lassen und Euch zu Multiplikator*innen für Organizing-Projekte ausbilden.

    Dafür laden wir Euch vom 04.02. bis zum 06.02. in die Jugendherberge Frankfurt, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt am Main zum Seminar „Organizing für Einsteiger*innen“ ein.

    Fragen zum Seminar bitte an: robert.maruschke@die-linke.de oder 030/24009341.

    In meinen Kalender eintragen

  • Seminar für Mitglieder des Landesverbands Baden-Württemberg

    Das politische Leben der Mitglieder der LINKEN findet in den vielen Kreis- und Ortsverbänden, in Basisorganisationen sowie in Bundes- und Landesarbeitsgemeinschaften statt. Besonders wichtig für Baden-Württemberg jedoch sind Kreisvorstände, denn hier wird ein großer Teil der politischen Arbeit vor Ort geplant, organisiert und finanziert.

    Von Mitgliederversammlungen, über Wahlkämpfe, von Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Mitgliederentwicklung sind die Vorstände für eine große Zahl an politischen Arbeitsfeldern verantwortlich. Schnell kann einem da der Kopf rauchen und man spult die anstehenden Termine und Sitzungen einfach ab.

    Wir wollen uns deshalb in einem zweitägigen (oder 1,5-tägigen) Seminar damit beschäftigen, wie wir unsere Kreis- bzw. Ortsvorstandsarbeit sinnvoll gestalten können, welche Aufgaben wir bewältigen müssen und wie wir zielgerichtet und effektiv die politische Arbeit des Kreisverbandes voranbringen können. Das Seminar soll so zur Weiterentwicklung der lokalen Parteistrukturen beitragen und die politische Arbeit für alle Genoss*innen attraktiver machen.

     

    Auf dem Seminar wollen wir uns daher folgenden Fragen widmen:

    • Welche Rollen, Aufgaben und Funktionen im Kreisvorstand gibt es? Wie ist das Verhältnis zu anderen Parteigliederungen?
    • Wie gestaltet sich eine politische Jahresplanung und Schwerpunktsetzung? Wie können wir politische Bildungsarbeit stärken?
    • Wie können wir Elemente einer aktiven Mitgliederpartei stärken, die stetig Mitglieder einbindet, sie mobilisiert und eine aktive Parteikultur auch zwischen den Wahlkämpfen fördert?
    • Wie können wir neue Mitglieder gewinnen und die Partei breiter in der Gesellschaft verankern?
    • Wie können wir digitale Kommunikation im Parteialltag verankern?

     

    Für wen?

    Das Seminar richtet sich an Mitglieder des Landesverbands Baden-Württemberg und wird durch die Bundesgeschäftsstelle der LINKEN in Kooperation mit dem Landesverband Baden-Württemberg ausgerichtet.

    Wer?

    Das Seminar richtet die Bundesgeschäftsstelle der LINKEN in Kooperation mit dem Landesverband Baden-Württemberg aus.

    Wann und wo?

    Das Seminar findet im LINKEN Wahlkreisbüro in Reutlingen statt, in der Karlstr.16, Eingang Mauerstraße am 4.12. um 11:00 – 19:00 Uhr bis zum 5.12. um 10:00 – 14:00 Uhr. Anmelden könnt ihr euch bis zum 25. November 2021. Die Übernachtung, für diejenigen, die eine brauchen, findet ebenso in Reutlingen in einem Hotel statt, in Einzelzimmer. Weitere Informationen dazu mit einem Spendenaufruf gibt es in einer gesonderten Mail.

     

    Anmeldung und Rückfragen: inva.halili@die-linke.de und parallel immer auch an lgs@dielinke.de .

    Teilnahme, Übernachtung und Verpflegung sind kostenfrei. Die Anmeldung ist verbindlich.

    Fahrtkosten können auf Antrag vom Landesverband entsprechend der Fahrtkostenrichtlinien übernommen werden.

    In meinen Kalender eintragen

  • 18.00 bis 20.00 Uhr

    Online-Workshop der Reihe "Super Tuesday"

    Nicht wenige Wählerinnen und Wähler entscheiden erst kurz vor oder am Wahltag, wem sie ihre Stimme geben. Das kann im Ergebnis entscheidend sein. Der Wahlkampf in den letzten 48 Stunden findet besonders dort statt, wo Leute sich tummeln: auf Twitter, Facebook und Instagram, in Kneipen und Cafés, auf belebten Straßen und Plätzen, an den Haustüren. Doch wie kann in Zeiten von Corona ein smarter 48-Std.-Wahlkampf aussehen? Welche Medien, Methoden und Materialien bieten sich besonders an? Das klären wir hier.

    Referenten: Jörg Schindler (Bundesgeschäftsführer) und Inva Halili (DIE LINKE BGSt)

    weitere Informationen | zur Anmeldung

    In meinen Kalender eintragen

  • Online-Workshop der Reihe "Super Tuesday"

    Wenn man im Wahlkampf in der lokalen Presse nicht nur auftauchen, sondern auch glänzen möchte, braucht es Kenntnisse darüber, wie Journalismus und gelungene Pressearbeit funktionieren. In diesem Workshop verraten euch erfahrene Pressesprecher Tipps und Kniffe aus ihrem Handwerk. Aufgrund großer Nachfrage nun ein Wiederholungstermin!

    Referentin: Antje Dieterich (DIE LINKE BGSt)

    weitere Informationen | zur Anmeldung

    In meinen Kalender eintragen

  • Online-Workshop der Reihe "Super Tuesday"

    Sich für die Wahlen aufstellen zu lassen, kann aufregend und aufreibend sein: Wofür mache ich das? Welche politischen Ziele will ich mit meinen Mitstreiter*innen verfolgen? Wen aus meinem Umkreis kann ich fürs Wahlkampfteam gewinnen? Was erwarten die Wähler*innen und die Genoss*innen von mir, und was ich selbst? An diesem Super Tuesday wird es viel um Erwartungen gehen, und darum, wie du produktiv und rücksichtsvoll mit ihnen umgehen kannst.

    Referent: Torsten Hesse (Landesverband Berlin)

    weitere Informationen | zur Anmeldung

    In meinen Kalender eintragen

  • Online-Workshop der Reihe "Super Tuesday"

    Hate Speech, Angriffe von Rechts, Drohungen und Hass im Internet sind keine neuen Phänomene. Personen des öffentlichen Lebens, Menschen, die sich für eine starke, antifaschistische Zivilgesellschaft einsetzen aber immer auch wieder Institutionen oder Organsationen geraten verstärkt in den digitalen Fokus der extremen Rechten. Besonders betroffen sind immer wieder Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund oder auch Jüdinnen und Juden. Auf dem Online-Seminar »Digitale Strategien gegen Rechts« wollen wir vorstellen, wie man sich gegen Online-Angriffe von Rechts zur Wehr setzen kann.

    Referent: Torsten Hesse, DIE LINKE Berlin

    In meinen Kalender eintragen

Hinweis

Die hier aufgeführten Bildungsveranstaltungen haben bereits stattgefunden, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Zurück zum Seitenanfang