Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Keine Geschenke den Hohenzollern!

 

Die Erben des letzten deutschen Kaisers und ihr Sachwalter Georg Friedrich Prinz von Preußen fordern „Entschädigungen“ vom Staat, Kunstwerke und ein Wohnrecht im Schloss Cecilienhof. Da machen wir nicht mit!

Die Parteivorsitzende Katja Kipping stellte heute die Petition "Keine Geschenke den Hohenzollern" vor. Unterstütze uns und unterschreibe jetzt die Petition!

Petition unterschreiben!

Bestand an Sozialwohnungen sinkt weiter deutlich

Allein zwischen 2002 und 2017 hat sich der Bestand sozial gebundener Wohnungen von 2,5 Millionen auf 1,2 Millionen halbiert. Derzeit fehlen über 5 Millionen Sozialwohnungen in der Bundesrepublik. Der Bund muss ein Rettungsprogramm für den Sozialen Wohnungsbau auflegen, fordert Caren Lay, Sprecherin für Wohnungspolitik der Linksfraktion. 

weiterlesen

Kommt nach Dresden zur #unteilbar-Demo!

In was für einer Gesellschaft wollen wir leben? DIE LINKE steht dabei klar auf der Seite von Demokratie, Solidarität und Freiheit. Und das wollen wir mit euch zusammen am 24. August in Dresden auf der Straße zeigen. 

Druck- und Onlinematerialien zur Bewerbung der Demo gibt es auf unsere Themenseite Flucht und Migration.

Zum Messenger anmelden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

120 Milliarden Euro Investitionsprogramm

DIE LINKE fordert ein Investitionsprogramm von jährlich über 120 Milliarden Euro in die öffentliche Daseinsvorsorge und Infrastruktur sowie einen Zukunftsfonds für sozial-ökologische Konversion der Industrie in Höhe von 20 Milliarden/Jahr. Durch höhere Einnahmen aus Steuern und Sozialbeiträgen können diese Ausgaben mindestens zur Hälfte refinanziert werden. Volkswirtschaftlich machen sich Investitionen in die Infrastruktur der Zukunft ohnehin mehr als bezahlt. Weitere Themen der Pressekonferenz mit Bernd Riexinger waren die Verlängerung der nicht funktionierenden Mietpreisbremse und das kostenlose Bahnfahren für Soldat*innen.

Aktuelle Presseerklärungen

Parteivorstand

Zur Studie des Pestel Instituts

Heute hat das Pestel Institut die Studie "Akutplan für soziales und bezahlbares Wohnen in Deutschland" vorgelegt. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu: Weiterlesen


Bundestagsfraktion

Für die Rettung des sozialen Wohnungsbaus

„Der Niedergang des sozialen Wohnungsbaus muss aufgehalten werden. In den letzten fünf Jahren sind im Schnitt 60.000 Sozialwohnungen verschwunden. Es braucht ein sofortiges... Weiterlesen


Europafraktion

Ost-Jerusalem: Aufkündigung von Zusammenarbeit ist immer ein Zeichen diplomatischen Versagens

„Eine scharfe Reaktion auf die Zerstörung ziviler palästinensischer Infrastruktur in Sur Baher seitens der palästinensischen Regierung war vorhersehbar. Es geht auch nicht ‚nur‘ um... Weiterlesen

Informationen aus den Ländern

Mecklenburg-Vorpommern

LINKE fordert Zukunftsprogramm Ost statt Sterbehilfe des IWH-Präsidenten Gropp

Anlässlich jüngster Äußerungen des IWH-Präsidenten Gropp, zu einer neuen Förderpolitik für den Osten, die ein Sterben ländlicher Regionen in Kauf nehmen solle, erklären die... Weiterlesen


Hamburg

Senat spart Arbeitslosentelefonhilfe kaputt

Die Arbeitslosentelefonhilfe Hamburg e.V. (ATH) hat nach über 30 Jahren Beratung Insolvenz beantragt - weil die Sozialbehörde die Mittel gekürzt und die Vorauszahlungen ohne... Weiterlesen


Brandenburg

Kinderarmut weiterhin beschämend hoch

Der Paritätische Gesamtverband hat heute seine Studie "Verschlossene Türen. Eine Untersuchung zur Einkommensungleichheit und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen" vorgestellt. Die... Weiterlesen