Zum Hauptinhalt springen

Linksaktiv

Mach mit – auf der Straße oder im Parlament

Unser Aktivennetzwerk für Proteste auf der Straße, im Netz und im Wahlkampf

Für Klimaschutz, faire Mieten oder gegen Nazis und Rassismus, oft entscheidet der Druck von der Straße – und in Zeiten von Corona auch die Mobilisierung im Netz . Als LINKE sind wir Teil von vielen außerparlamentarischen Bewegungen. Wir unterstützen Bündnisse, mobilisieren zu Aktionen und machen bei Demos mit. Über Linksaktiv informieren wir Dich über wichtige Termine und Ereignisse.

los geht's

Wir brauchen Dich. Jetzt!

Mitmachpartei

DIE LINKE ist eine Mitmachpartei, ob du Mitglied bist oder nicht spielt dabei keine Rolle. Wir machen Kampagnen zu Themen, die die Menschen bewegen: Für die Freigabe von Impfpatenten, für einen bundesweiten Mietendeckel und die Enteignung von Immobilienkonzernen oder gegen den Pflegenotstand. Über Linksaktiv machen wir Aktionsvorschläge und stellen Material zur Verfügung. Ob im Netz für deine Social Media Kanäle oder für Aktionen auf der Straße. Wir wollen etwas verändern, Menschen zusammenbringen und mehr werden.

Wahlkämpfe

Die Bundestagswahl entscheidet darüber, wie unser aller Zukunft in den nächsten Jahren aussehen wird. Viele Menschen wollen etwas verändern und wissen, dass die Zeit drängt. Der Klimawandel wartet nicht, unser Gesundheits- und Pflegesystem muss neu aufgestellt werden. Das gilt auch für Wohnungsbau und Verkehrspolitik: Überhöhte Mieten und vollgestopfte Straßen braucht kein Mensch. Wir brauchen eine starke LINKE im Bundestag um Probleme öffentlich zu machen und für Lösungen zu kämpfen. Dafür brauchen wir Dich, Deine Ideen und Dein Engagement. Mach mit. Registriere Dich bei uns, wir melden uns bei Dir und schicken Dir Mitmachangebote. Viele Kreisverbände organisieren offene Wahlkampftreffen, zu denen Du hingehen und Dich vor Ort direkt einbringen kannst.


Aus unseren Kampagnen

Wir fordern einen bundesweiten Mietendeckel. Schau dir unsere Kamgagnenseite an

Bezahlbare Miete statt fetter Rendite

Wir müssen die Impfpatente jetzt freigeben. Schau auf unsere Kampagne 

PFlegenotstand stoppen


Wahlkampf unterstützen

Wahlkämpfer:in werden

unterstütze uns im Superwahljahr

jetzt eintragen!

Bei dieser Bundestagswahl dürfen fast 10 Millionen Erwachsene nicht mitentscheiden. Das ist ein Skandal für unsere Demokratie! Unterstütze jetzt unseren Aufruf.

weiterlesen

Das könnte Dich interessieren

Termine rund um das Superwahljahr

  • Endspurt! Der 48-Std.-Wahlkampf

    18.00 bis 20.00 Uhr

    Online-Workshop der Reihe "Super Tuesday"

    Nicht wenige Wählerinnen und Wähler entscheiden erst kurz vor oder am Wahltag, wem sie ihre Stimme geben. Das kann im Ergebnis entscheidend sein. Der Wahlkampf in den letzten 48 Stunden findet besonders dort statt, wo Leute sich tummeln: auf Twitter, Facebook und Instagram, in Kneipen und Cafés, auf belebten Straßen und Plätzen, an den Haustüren. Doch wie kann in Zeiten von Corona ein smarter 48-Std.-Wahlkampf aussehen? Welche Medien, Methoden und Materialien bieten sich besonders an? Das klären wir hier.

    Referenten: Jörg Schindler (Bundesgeschäftsführer) und Inva Halili (DIE LINKE BGSt)

    weitere Informationen | zur Anmeldung

    In meinen Kalender eintragen

  • Lassen Sie mich durch, ich bin Kandidat*in! – mit Erwartungen umgehen lernen

    Online-Workshop der Reihe "Super Tuesday"

    Sich für die Wahlen aufstellen zu lassen, kann aufregend und aufreibend sein: Wofür mache ich das? Welche politischen Ziele will ich mit meinen Mitstreiter*innen verfolgen? Wen aus meinem Umkreis kann ich fürs Wahlkampfteam gewinnen? Was erwarten die Wähler*innen und die Genoss*innen von mir, und was ich selbst? An diesem Super Tuesday wird es viel um Erwartungen gehen, und darum, wie du produktiv und rücksichtsvoll mit ihnen umgehen kannst.

    Referent: Torsten Hesse (Landesverband Berlin)

    weitere Informationen | zur Anmeldung

    In meinen Kalender eintragen

  • Digitale Strategien gegen Rechts

    Online-Workshop der Reihe "Super Tuesday"

    Hate Speech, Angriffe von Rechts, Drohungen und Hass im Internet sind keine neuen Phänomene. Personen des öffentlichen Lebens, Menschen, die sich für eine starke, antifaschistische Zivilgesellschaft einsetzen aber immer auch wieder Institutionen oder Organsationen geraten verstärkt in den digitalen Fokus der extremen Rechten. Besonders betroffen sind immer wieder Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund oder auch Jüdinnen und Juden. Auf dem Online-Seminar »Digitale Strategien gegen Rechts« wollen wir vorstellen, wie man sich gegen Online-Angriffe von Rechts zur Wehr setzen kann.

    Referent: Torsten Hesse, DIE LINKE Berlin

    In meinen Kalender eintragen

Zurück zum Seitenanfang