Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

NRW - Bocholt

Polizei in Bocholt kommt ihrer Verantwortung nicht nach

Seit Wochen wird Rainer Sauer, Sprecher der LINKEN in Bocholt, mit Morddrohungen von Neonazis konfrontiert. Sein Antrag auf Polizeischutz wurde in diesen Tagen abgelehnt.

"Das ist eine bodenlose Unverschämtheit und ermutigt die neofaschistischen Kreise geradezu", so Wolfgang Zimmermann, Landessprecher DIE LINKE. NRW, "wann will die Bocholter Polizei denn endlich ihrer Verantwortung nachkommen? Wollen die Verantwortlichen erst dann reagieren, wenn eine konkrete Tat begangen worden ist? Wir fordern sofortigen Polizeischutz für unseren gefährdeten Aktivisten. Anderenfalls werden wir die Bocholter Polizeibehörde zur Verantwortung ziehen."

Rainer Sauer stellt sich mit der Bürgerinitiative www.bocholt-stellt-sich-quer.de dort seit Jahren mutig den neofaschistischen Umtrieben entgegen. Das verdient Respekt und Anerkennung. Diese Antifaschisten verdienen Schutz, nicht die Aufmärsche der Neonazis.

Auf der Webseite: www.kein-fussbreit-den-faschisten.de/ haben schon mehr als 2.500 Antifaschisten ihre Solidarität mit Rainer sauer bekundet.

Faschismus ist keine Meinung - Faschismus ist ein Verbrechen!

Zurück zur Übersicht