Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Köln

DIE LINKE in der Kölner Kommunalpolitik gut aufgestellt

Nach einem Wahlmarathon zur Besetzung von Ausschüssen und Aufsichtsgremien sind die vier Ratsmitglieder der LINKEN mit den Ergebnissen mehr als zufrieden. „Gemeinsam mit den sozialen Bewegungen und zahlreichen demokratischen Initiativen wollen wir mit unserer Kommunalpolitik dazu beitragen, dass Forderungen nach sozialer Gerechtigkeit nicht nur eine Stimme im Kölner Rat hat, sondern auch konkret umgesetzt wird.“ erklärt Fraktionssprecher Jörg Detjen.

Fraktionssprecherin Gisela Stahlhofen ergänzt:„Gerade in der Krise ist die Verbindung von Protest, Widerstand und konkretem Handeln in kommunalen Gremien ein wichtiger Beitrag, soziale und demokratische Strukturen zu erhalten und zu festigen.“ Durch eine gemeinsame Liste mit den Mandatsträgern der Freien Wähler – Kölner Bürger Bündnis und „Deine Freunde“ bei der Wahl von Aufsichtsgremien konnte dazu beigetragen werden, dass Rechtsextreme aus zahlreichen Gremien heraus gehalten wurden.

DIE LINKE. hat neben den vier Ratsmitgliedern und acht Bezirksvertreter/-innen jetzt weitere Funktionsträger:

11 beratende Mitglieder in den Ausschüssen, 10 sachkundige Einwohnerinnen und Einwohner,  7 Mitglieder in Aufsichtsgremien der Städtischen Beteiligungsgesellschaft und Stiftungen, 1 Vertreter im Polizeibeirat,
1 Vertreterin (über die Reserveliste für DIE LINKE) im Landschaftsverband Rheinland, 3 Mitglieder in den Stadtarbeitsgemeinschaften der Stadt Köln

Zurück zur Übersicht