Niedersachsen - Kreis Göttingen

Die LINKE fordert neue Elternbefragung und unterstützt IGS-Standort

Die von vielen Eltern als tendenziös empfundene Ausrichtung der vom Landkreis Göttingen erhobenen Elternbefragung zur Schulplanung hatte in den vergangenen Wochen schon für ein erhebliches Maß an öffentlicher Kritik gesorgt. Dass die Landkreisverwaltung die zahlreichen Stimmen mit erklärenden Zusätzen dann auch noch als Gegenstimmen gewertet hat, beweise, wie sehr sich die Verwaltungsköpfe von ihrer Bevölkerung entfernt habe, kritisierte Eckhard Fascher, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Kreistag. „Hier wird deutlich, dass es der Verwaltung offenbar nicht darum ging, den Elternwillen demokratisch zu ermitteln, sondern ein Ergebnis zur Verhinderung neuer Gesamtschulen zu erzeugen.“

 

Wenn die Behauptungen einzelner Eltern zutreffen, dass Mitarbeiter des Landkreises ihnen sogar dazu geraten haben, die Umfragebögen mit Erläuterungen zu versehen, dann kommen die Verantwortlichen um eine Neuauswertung der Stimmen nicht herum. 

Ferner fällt eine extrem geringe Stimmbeteiligung an den Orten auf, in deren Nachbarschaft kein Schulangebot vorgesehen war. „Dies lässt darauf schließen, dass selbst bei einer Neuwertung der Stimmen das Ergebnis alles Mögliche widerspiegeln wird, aber nicht den Willen der Eltern“, so Fascher. „Um weitere Glaubwürdigkeitsverluste zu vermeiden fordere ich Politik und Verwaltung dringend dazu auf, dass einzig Konsequente und daher unbedingt Notwendige zu unternehmen: eine Neuauflage des Fragebogens, der diesmal ergebnisoffen gestaltet werden muss und allen Eltern die Möglichkeit gibt, die von ihnen bevorzugte Schulform anzugeben.“

Gerade die Elterninitiative in Adelebsen zeigt die Differenz zwischen dem Elternwillen und der Umfrage auf. Der Antrag der Mehrheitsgruppe zu einer Einrichtung eines IGS-Schulstandortes Adelebsen entspricht im Wesentlichen einem ähnlichen Antrag der LINKEN. So besteht die Hoffnung, dass zumindest dem Elternwillen in Adelebsen entsprochen werden kann.

DIE LINKE Göttingen

 

Zurück zur Übersicht