Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Wiesbaden

Aufruf zur Beteiligung an der Earth Hour Wiesbaden

60 Minuten Licht aus.

Die umweltpolitische Sprecherin der LINKE&PIRATEN Rathausfraktion, Aglaja Beyes, begrüßt die Beteiligung der Landeshauptstadt Wiesbaden an der diesjährigen Earth Hour:

„60 Minuten Licht aus. Es ist ein Signal zugunsten des Klimaschutzes, zugunsten eines bewussteren Umgangs mit Energie und auch zugunsten des Artenschutzes! Lichtverschmutzung ist ein Problem unserer Städte, auch unserer Landeshauptstadt. Darum hat unsere Fraktion bereits im vergangenen Jahr im Umweltausschuss einen Antrag zum Thema Lichtverschmutzung gestellt. Dabei geht es besonders um den Schutz von Insekten, die nicht nur unter Pestiziden und der Zerstörung ihrer Habitate leiden, sondern auch unter den tödlichen Fallen nächtlicher Beleuchtung. In dem Antrag geht es weiter darum Maßnahmen zu prüfen, wie die Landeshauptstadt Lichtverschmutzung, nebst warm-weißen lichtemittierenden Dioden für die Straßen- und Parkbeleuchtung, noch weiter einschränken kann. Mit der kontinuierlichen Auswechslung der Beleuchtungsmittel hin zu insektenfreundlicheren Leuchtmitteln unternimmt Wiesbaden hier bereits einiges, doch es gibt noch viel Luft nach oben“ so die Stadtverordnete Beyes.

Wenn am 30. März für eine Stunde, von 20.30 bis 21.30 Uhr, im Kulturpark Schlachthof die Lichter ausgehen, bietet das eine Chance, innezuhalten, unsere Umwelt neu zu erleben und weiter Maßnahmen einzuleiten, sie zu schützen.

Zurück zur Übersicht