Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Lübeck

Appell an den Bürgermeister

Lübeck – Die Fraktion DIE LINKE. in der Lübecker Bürgerschaft appelliert an den Bürgermeister, den alarmierend hohen Personalnotstand in der Stadtverwaltung umgehend zu stoppen.

„Herr Saxe, wir fordern sie einmal mehr auf: die Wiederbesetzungssperre sofort aufzuheben und die fehlenden Mitarbeiter umgehend einzustellen. Des Weiteren, den Personalnotstand zu stoppen und am Personal nicht weiter einzusparen. Selbstverständlich sollte mit beginnender Entspannung der Lage dann auch die seit langem geforderte Aufgabenkritik beginnen und alte Strukturen modernisiert werden – aber zunächst, muss der Dienstleistungsgedanke der Stadtverwaltung unbedingt erhalten bleiben und darf nicht weiter eingeschränkt werden,“ appelliert Antje Jansen, Fraktionsvorsitzende der Linken Bürgerschaftsfraktion.

Geschlossene Stadtteilbüros, nur nach telefonischer Anmeldung erreichbare Wohngeldstellen, stapelweise Bauanträge, Fachpersonal welches nicht arbeiten kann weil Helfer fehlen – all das ist für die Fraktion DIE LINKE. inakzeptabel und Lübecks unwürdig.

Die Fraktion DIE LINKE. wird diese Problematik auch im heutigen Hauptausschuss angehen und hat zwei Anfragen explizit dazu eingereicht: eine bzgl. der Zusammenlegung der Stadtplanung mit der Bauordnung (VO/2014/01677) und eine Weitere bzgl. der Wartung von Gaslaternen (VO/2014/01679). Diese Anfragen sind unter folgendem Link zu finden: http://luebeck.de/stadt_politik/buergerinfo/bi/to010.asp?SILFDNR=1001709&options=4

Zurück zur Übersicht