Ausgewählte Beschlüsse des Parteivorstandes


Beschluss 2019/063

Finanzielle Unterstützung der Fiesta de Solidaridad

Beschluss des Parteivorstandes vom 27. Mai 2019

Die Freiluftveranstaltung "Fiesta de Solidaridad" der AG Cuba Sí am 27. Juli 2019 in der Lichtenberger Parkaue thematisiert die gegenwärtigen Entwicklungen in Kuba und Lateinamerika und bietet eine wirksame Plattform für die Verbreitung der Positionen der LINKEN, da sie ein breites Besucherspektrum erreicht.

Inhaltliche Schwerpunkte der diesjährigen Fiesta werden:

  • Interventionspolitik der USA in Venezuela, Folgen für Lateinamerika
  • Anwendung von Teil 3 des Helms-Burton-Gesetzes der US-Blockade, die Auswirkungen auf Drittstaaten und auf Kuba
  • Cuba Sí-Projekt zur Unterstützung einer Geburtsklinik in Havanna.

Dazu soll diskutiert werden mit drei hochrangigen Gästen: Ein/e leitende/r Vertreter/in des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas, ein/e Abgeordnete/r des Europäischen Parlaments der GUE/NGL (aus Spanien oder Portugal) sowie ein/e Abgeordnete/r der Fraktion DIE LINKE im Bundestag werden eingeladen.

Weiterhin nehmen Diplomaten der Botschaften der ALBA-Länder (u.a. Kuba, Venezuela, Nicaragua, Bolivien) sowie Vertreter der Partei DIE LINKE aus dem Bundestag und Vertreter der europäischen Solibewegung teil (u.a. Österreich, Belgien, Schweiz).

Wir planen mit 45 Informationsständen, u.a.: Europäische Linke, DIE LINKE Berlin-Lichten­berg, KPF, ver.di-Ortsverband Ost, Rotfuchs, Tageszeitungen neues deutsch­land und junge Welt,  Vereine der Solidari­täts­bewegung, Flüchtlings- und Bürgerinitiativen.

Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit:

  • Anzeigen in ND, jW, Stadtmagazine zitty und Tip. Redaktionelle Beiträge in kleinen Parteizeitungen, Webseite. Newsletter DIE LINKE. Facebook. Twitter, Flyer, Solibuttons.

Finanzielle Mittel:

Beantragt wird die Übernahme der Rechnungen

  • 1.523,00 EUR für die Bühne, Firma Bühnenverleih Frank von Wysocki GmbH, Siemensstr. 24, Berlin (Kostenvoranschlag liegt vor);
  • ca. 3.500,00 EUR für die Bühnen- und Tontechnik, Firma Regenbogen PA Ingo Sonsalla, Friedrich-Engels-Str. 22, Potsdam (erwartete Kosten gemäß Erfahrung der letzten Jahre)

Die Gesamtkosten der Fiesta belaufen sich auf ca. 25.000 EUR. Die Summe wird durch zu erwartende Spendeneinnahmen zu ca. 70-80 % durch die AG Cuba Sí gedeckt. Personell wird die Fiesta ausschließlich durch mehr als 40 ehrenamtliche Helferinnen bestritten.