Dossier: Digitalisierung
Infrastruktur

Katalin Gennburg

Smart City: Digitaler Kapitalismus im analogen Raum

Digitalisierung findet auch im gebauten Raum statt. Das Paradigma der »Smart City« hat in den letzten Jahren weltweit buchstäblich Land genommen. Die Idee der »intelligenten« und der Wunsch nach der »selbst denkenden« Stadt geht mit dem Versprechen des Silicon Valley eines innovativen Entwicklungskonzepts einher. Es suggeriert, kluger Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechnologien könne Städte effizienter, moderner und inklusiver machen und zugleich das dringlichste Problem unserer Zeit, den Klimawandel, bewältigen. Doch in den Visionen einer „intelligenten“ und „selbst denkenden“ Stadt bleiben soziale Fragen oft außen vor bleiben. 

Weiterlesen
Anke Domscheit-Berg

Digitale Dörfer: Chancen der Digitalisierung für das Land

Digitale Dörfer sind der Versuch, die Vorteile der Digitalisierung in den ländlichen Gebieten zu nutzen, um sie noch lebenswerter zu machen. Digitalisierung im ländlichen Raum wird aus Dörfern und Kleinstädten keine Metropolen machen, sie kann aber die positiven Aspekte des ländlichen Raumes erhalten, und Nachteile der Daseinsvorsorge und verschiedener Aspekte der Lebensqualität, wie zum Beispiel ein schlechteres Angebot an medizinischer Versorgung oder kulturellen Angeboten, überwinden

Weiterlesen