Jörg Schindler

Zur Verschiebung des Bundesparteitags

Nach der Sitzung des Vorstandes der Partei DIE LINKE zu einer möglichen Verkürzung des Erfurter Bundesparteitages erklärt Jörg Schindler, Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE:

Mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen hat der Parteivorstand heute beschlossen, den Parteitag so weit wie irgend möglich zu verkürzen. Wir werden uns auf die notwendigen Punkte beschränken: Das ist im Wesentlichen die Wahl des Parteivorstandes, zu der wir nach Parteienrecht verpflichtet sind.

Der Parteitag wird auf einen Tag verkürzt und beginnt am Freitag dem 30. Oktober 2020, um 14:00.

Angesicht des sehr dynamischen Infektionsgeschehens ist derzeit allerdings nicht abzusehen, ob der Parteitag in einer Woche überhaupt stattfinden kann. Wir beobachten täglich das Infektionsgeschehen und beraten in enger Abstimmung mit den lokalen Behörden. Am kommenden Dienstag wird sich der Parteivorstand erneut zusammen finden, um über die dann aktuelle Lage und die Konsequenzen daraus zu beraten.​

Zurück zur Übersicht

Auch interessant


  1. Bernd Riexinger

    Zur ersten gemeinsamen Solidaritätsaktion an allen Gesellschaften und Standorten von Daimler erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE…

    Weiterlesen

  1. Katja Kipping

    Am 25. November ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, dazu:

    Weiterlesen

  1. Christine Buchholz

    Anlässlich des heutigen Treffens der EU-Verteidigungsministerinnen und -minister erklärt Christine Buchholz, Mitglied des geschäftsführenden…

    Weiterlesen