Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Bernd Riexinger

Sonderlaub vom Ministerium für Lobbyarbeit gegen Bürger, Staat und Klima

Hier treffen sich die Arroganz der Macht und die Arroganz des Geldes zu einer unheiligen Allianz gegen Bürger, Staat und Klima. Dass ein Staatsdiener Sonderurlaub erhält, um sich bei VW am gewerbs- und bandenmäßig organisierten Betrug an Bürgern und zuständigen Behörden zu beteiligen, zeigt ein äußerst merkwürdiges Verständnis der Treuepflicht von Beamten.

Es ist zynisch, wenn das Auswärtige Amt dabei von einem gegenseitigen Kennenlernen spricht. Die Bundesregierung hat sich schon lange zum Komplizen der Autokonzerne gemacht - wie man sich noch ‚besser‘ kennenlernen kann ist mir schleierhaft. Wer bisher geglaubt hat, dass sich die Lobbyverflechtungen mit der Bundesregierung auf Autokanzlerin Angela Merkel und ihren jeweiligen als Verkehrsminister getarnten Auto-Lobbyist mit CSU-Parteibuch beschränken, der sieht sich getäuscht.

Es muss endlich Schluss sein mit der Kumpanei und Kuschelei mit der Autolobby. Gesetze müssen für alle gelten, auch für die Bosse der Autokonzerne.

Zurück zur Übersicht