Mecklenburg-Vorpommern

Ringstorff hat das Land vorangebracht

Zum angekündigten Rückzug des Ministerpräsidenten Dr. Harald Ringstorff erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, Prof. Dr. Wolfgang Methling:

Seit fast 10 Jahren steht Ministerpräsident Dr. Harald Ringstorff an der Spitze der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern, davon 8 Jahre gemeinsam mit der damaligen PDS/Linkspartei.PDS, der heutigen LINKEN. Er hatte 1998 den Mut zu dieser Entscheidung.

Mit der rot/roten Koalition gelang es Ministerpräsident Dr. Harald Ringstorff Weichenstellungen für eine positive Entwicklung des Landes vorzunehmen. Ich denke insbesondere daran, dass es in gemeinsamer Arbeit bereits 2006 gelang, den Haushalt zu konsolidieren, ich denke an die Ansiedlungspolitik, die Verbesserungen im Umwelt- und Naturschutz, im Bildungsbereich, z. B. das längere gemeinsame Lernen in der Schule oder das Vorschuljahr in den Kindertagesstätten. Hervorheben möchte ich auch die Arbeitsmarktpolitik von 1998 – 2006.

Einige Früchte ernten wir heute, obwohl es immer noch mehr sein können. Und dies hat auch mit Harald Ringstorff zu tun. Er hat das Land vorangebracht, führte das Amt des Ministerpräsidenten zuverlässig und unaufgeregt.

Leider wurden gemeinsame politische Ansätze in der rot/schwarzen Koalition nicht weitergeführt. Es ist eben nicht egal, wer mit wem regiert.

Persönlich schätze ich an ihm seine Bodenhaftung und seine enge Bindung zu Land und Leuten. Und in typisch Ringstorffscher Art hat er auch diesmal allein die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt getroffen und verkündet.

Zurück zur Übersicht

Auch interessant


  1. Tobias Pflüger

    Am Donnerstag, dem 2. Juli 2020, wurde ein Wohnprojekt in Tübigen von der Polizei durchsucht. Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter von Tobias Pflüger...

    Weiterlesen

  1. Jörg Schindler

    Zum heutigen Gespräch von Seehofer mit den europäischen Innenministern sagt Jörg Schindler, Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE:

    Weiterlesen

  1. Bernd Riexinger

    Das Gebäudeenergiegesetz passiert heute den Bundesrat. Dazu sagt Bernd Riexinger, der Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

    Weiterlesen