Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Bernd Riexinger

Möglicher Tarifausstieg von Aldi Nord

Zum möglichen Tarifausstieg des Unternehmens Aldi Nord äußert sich der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Bernd Riexinger:

Der mögliche Tarifausstieg von Aldi Nord, einem Unternehmen, das durch Mobbing und Schikane gegen Betriebsräte und Mitarbeiter ohnehin immer wieder in die Schlagzeilen gerät, wäre fatal für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. DIE LINKE fordert deshalb den Verbleib von Aldi Nord in der Tarifbindung. Nur so werden sich die Arbeitskonditionen für die Beschäftigten nicht weiter verschlechtern.

Der steten Erosion der Tarifverträge im Handel muss sich mit aller Macht entgegengestellt werden. Soziale Unsicherheit von Menschen trägt zu ihrer Radikalisierung und zu gesellschaftlichem Unfrieden bei. Ich weiß nicht, ob die Geschäftsführung von Aldi Nord das auf ihre Kappe nehmen möchte?

Die Bundesregierung muss zudem dafür sorgen, dass die Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen erleichtert wird. Die SPD hatte das sogar in ihre "Leitlinien" vom Dezember aufgenommen, aber was interessiert die ihr Geschwätz vom letzten Winter?

Zurück zur Übersicht