Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Skip to main content

Katja Kipping

Lindner reiht sich mit Hartz IV-Kritik in Galerie der sozialen Ignoranz ein

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat eine Erhöhung der Hartz IV-Leistungen oder eine Lockerung der Sanktionen abgelehnt, weil diese vor allem Geflüchteten und Migranten nicht zu gönnen sei. Dazu erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Lindners Argumentation zeigt, dass auch er auf das Treten nach unten setzt. Eine Verteidigung des Hartz IV-Unrechts geht hier Hand in Hand mit Aussagen, die Ressentiments gegen Nichtdeutsche verstärken. Mit dieser Missgunst und Hetze stellt sich Christian Lindner in eine Reihe mit Thilo Sarrazin und Jens Spahn - in die Galerie der sozialen Ignoranz.

Die Lindner-FDP bewahrt die soziale Kälte und Arroganz der Partei der Besserverdienenden und kombiniert sie mit einem scharfen Rechtskurs. Schade, dass dabei das Freiheitliche im Liberalen unter die Räder kommt.

Zurück zur Übersicht