Zum Hauptinhalt springen
Janine Wissler, Martin Schirdewan

„Leipziger Erklärung“ zur Zukunft der Partei DIE LINKE

Am Samstag haben in Leipzig Vertreter des Parteivorstandes, des Bundesausschusses, sowie Landes- und Fraktionsvorsitzende aller Landesverbände sowie der Bundestagsfraktion die gemeinsame „Leipziger Erklärung“ zur Zukunft der Partei DIE LINKE unterzeichnet.

Dazu sagt Janine Wissler, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:
„In Leipzig haben wir geschlossen gezeigt, dass wir bereit sind, um unsere Partei zu kämpfen und das historische Projekt einer pluralen sozialistischen Partei zu verteidigen und weiterzuentwickeln. Gemeinsam stehen wir für eine Politik der sozialen Gerechtigkeit, die für Frieden und Klimaschutz kämpft und klare Kante gegen rechts zeigt. Angesichts der vielfachen Krisen ist das dringend nötig. Wir laden alle ein, mit uns gemeinsam für eine bessere Welt aktiv zu werden.“

Martin Schirdewan, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, sagt:
„Eine Partei, die soziale Gerechtigkeit, ökologische Vernunft und eine konsequente Friedenspolitik zusammen bringt, ist bitter nötig. DIE LINKE ist diese Partei, das haben wir heute unmissverständlich klar gemacht. Unser Alleinstellungsmerkmal ist, dass wir überall die ungerechte Verteilung von Macht und Reichtum angehen und die Eigentumsfrage stellen. Das ist auch bitter nötig für die Demokratie. Bei der Sicherung unserer Lebensgrundlagen können wir uns nicht auf den Markt verlassen. Die Märkte interessieren sich nicht für die Lebensbedingungen auf diesem Planeten, für Gerechtigkeit oder die Bedürfnisse der Mehrheit, die Märkte kennen nur Profit. Wir als LINKE sagen daher, es ist Zeit für ein grundlegendes Umsteuern.“

 

Die Leipziger Erklärung im Volltext finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht


Auch interessant

Zurück zum Seitenanfang