Zum Hauptinhalt springen
Maximilian Becker und Lorenz Gösta Beutin

Fossiles Gas ist Brandbeschleuniger der Klimakatastrophe

Zu der unklaren Haltung der Bundesregierung gegen die Einstufung von Gas als »nachhaltig« und dessen Aufnahme in die EU-Taxonomie, erklären Maximilian Becker und Lorenz Gösta Beutin, Klimapolitiker im Parteivorstand der Partei DIE LINKE:

»Fossiles Gas, den Brandbeschleuniger der Klimakatastrophe, als nachhaltige Investition einzustufen, ist ein verheerender Irrweg der Bundesregierung. Indem die Ampel-Koalition die Aufnahme von Erdgas in die Taxonomie unterstützt, setzt sie langfristige Investitionsanreize und verschleppt den dringend notwendigen Ausstieg aus fossilen Energieträgern. Das Erreichen der Klimaziele rückt in weite Ferne und die Energiewende in Europa wird weiter verschleppt. Dass die Grünen diese Entscheidung mittragen, zeigt, dass mit ihnen der notwendige Klimaschutz nicht zu machen ist. Wir fordern, dass weder Atom noch Erdgas in die Taxonomie aufgenommen wird und stattdessen die Energiewende endlich entschlossen angegangen wird.«

Zurück zur Übersicht


Auch interessant

Zurück zum Seitenanfang