Zum Hauptinhalt springen
Dietmar Bartsch

Deutsche Truppen raus aus Afghanistan

Der Verteidigungsminister lässt keine Gelegenheit aus, für eine Verlängerung der Auslandseinsätze der Bundeswehr in Afghanistan zu werben. Dazu erklärt der Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch (MdB):

Der Verteidigungsminister ist sich zu Recht nicht sicher, ob die für Herbst geplante Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes problemlos über die Bühne geht. Der Sonderparteitag der Grünen und eine zunehmende Ablehnung auch in den Reihen von SPD und CDU sind hoffnungsvolle Signale. Immer mehr Abgeordnete erkennen, dass es absurd ist, immer mehr Soldaten in Kriegsabenteuer zu schicken, während andere Länder ihre Truppen längst abgezogen haben.  

DIE LINKE nutzt die Sommermonate für eine bundesweite Unterschriftenaktion für den sofortigen Abzug der deutschen Soldaten aus Afghanistan. Wir werden uns auch an der Demonstration der Friedensbewegung am 15. September in Berlin beteiligen.

Die Bundestagsabgeordneten haben es in der Hand, die deutsche Kriegsbeteiligung in Afghanistan zu stoppen, in dem sie sich einer Verlängerung der Auslandseinsätze verweigern. Damit würden sie auch der Erwartungshaltung der Mehrzahl der Bürgerinnen und Bürger entsprechen.

Zurück zur Übersicht


Auch interessant

Janine Wissler

Zum Globalen Klimastreik

Weiterlesen
Susanne Hennig-Wellsow

Zum §219a

Weiterlesen
Zurück zum Seitenanfang