Zum Hauptinhalt springen
Janine Wissler

Bonuszahlungen nur für kleinen Kreis der Pflegekräfte ist schäbig

Zu dem Vorhaben des Gesundheitsministers Karl Lauterbach, den geplanten Pflegebonus nur einem begrenzten Kreis von Pflegekräften zu gewähren, erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

„Bei der Pflege brennt es. Da braucht es einen großen Löschzug.  Die Pflegekräfte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen müssen zugleich entlastet und besser bezahlt werden. 

Gesundheitsminister Lauterbach setzt hier das falsche Signal. Die versprochen Bonuszahlungen nur einem kleinen Kreis von Pflegekräften zukommen zu lassen, wäre wirklich schäbig. Anders kann man es nicht sagen. Nahezu alle Beschäftigten im Gesundheitssystem ächzen unter der Last von Corona. Da ist es doch das Mindeste, allen den Bonus auszuzahlen. 

Und dann müssen grundlegende Reformen auf den Weg gebracht werden. Mit der Pflege darf zukünftig kein Profit mehr gemacht werden. Das muss die Richtschnur sein. Die Pflege muss in dem Umfang finanziert werden, indem sie gebraucht wird. Es geht um elementare Daseinsvorsorge, nicht um ein x-beliebiges Geschäftsfeld. Der Koalitionsvertrag der Ampel springt hier zu kurz. Da muss dringend nachgebessert werden."

Zurück zur Übersicht


Auch interessant

Zurück zum Seitenanfang