Katja Kipping

Auf Schönwetter machen reicht nicht

Zu dem angeblichen G8-Durchbruch beim Klimaschutz erklärt die stellvertretende Parteivorsitzende Katja Kipping:

Man hat den Eindruck: Die G8 reden vom Wetter, wir reden vom Klimaschutz. In Zeiten des Klimawandels reicht es nicht aus, auf Schönwetter zu machen.

Sicherlich sitzt mit George Bush Frau Merkel ein harter Klimaschutzgegner gegenüber.

Der angeblich erzielte Durchbruch ist ein weiterer Schritt auf dem Pfad der wirkungslosen Unverbindlichkeiten. Man könnte auch sagen: Außer Spesen nicht gewesen.

Zurück zur Übersicht

Auch interessant


  1. Christine Buchholz

    Anlässlich des heutigen Treffens der EU-Verteidigungsministerinnen und -minister erklärt Christine Buchholz, Mitglied des geschäftsführenden…

    Weiterlesen

  1. Katja Kipping

    Zum Rekordstand der Armut laut dem heute vorgestellten Armutsbericht des Paritätischen Gesamtverbandes sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE…

    Weiterlesen

  1. Bernd Riexinger

    Zu den Meldungen über weiteren Stellenabbau bei Thyssenkrupp erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

    Weiterlesen