Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Katja Kipping

Welt-Aids-Tag: HIV-Ansteckungen endlich verhindern!

Die Zahl der HIV-Neuinfektionen kann dadurch massiv eingedämmt werden. Die Krankenkassen übernehmen dafür allerdings die Kosten nicht. Da das Medikament aber 820 € kostet, können sich die meisten Betroffenen diese rettende Maßnahme nicht leisten.

Jede verhinderte Neuinfektion sollte es uns wert sein, schließlich spart die Prävention die Kosten einer Infektionsbehandlung. Deshalb unterstütze ich die Forderungen der HIV- und Aidsorganisationen zum Welt-Aids-Tag. Wir brauchen eine Gesetzesänderung, die eine Kostenübernahme der PrEP durch die Krankenkassen sicherstellt.  Außerdem muss der Hersteller den Preis für das Medikament senken.

Nach so vielen Jahren haben wir endlich eine neue Möglichkeit HIV die Stirn bieten, also müssen wir sie auch nutzen.

Zurück zur Übersicht