Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Skip to main content

Frühere Bundesschiedskommissionen

Die Bundesschiedskommission wurde auf der 3. Tagung des 4. Parteitages am 7. Juni 2015 in Bielefeld gewählt.

  • Fieg, Wolfgang (Saarland)
  • Knobbe, Karsten (Brandenburg)
  • Laakmann, Barbara (Nordrhein-Westfalen)
  • Mattuschka, Jana (Berlin) - bis 10. Dezember 2016 
  • Neumann, Kurt (Berlin)
  • Nieswandt, Frank (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Rom, Katja (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Scheidung, Tom (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Stenzel, Birgit (Berlin)
  • Tittel, Jeanette (Thüringen)

Jana Mattuschka ist am 10. Dezember 2016 wegen ihrer Wahl in den Landesvorstand Berlin aus der Schiedskommission ausgeschieden.

Die Schiedskommission wurde auf der 2. Tagung des 3. Parteitages am 14. Juni 2013 in Dresden gewählt.

  • Katja Rom (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Katharina Messinger (Saarland)
  • Birgit Stenzel (Berlin) - stellvertretende Vorsitzende
  • Frank Nieswandt (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Maik Zinn (Berlin, bis 31. Augsut 2014)
  • Kurt Neumann (Berlin)
  • André Walther (Mecklenburg-Vorpommern, bis 26. November 2013)
  • Karsten Knobbe (Brandenburg) - Vorsitzender
  • Jana Mattuschka (Berlin)
  • Tom Michael Scheidung (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Sandra Wünsch (Bayern)

Die Bundesschiedskommission konstituierte sich am 29. Juni 2013. Zur Vorsitzenden wurde Birgit Stenzel, zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Maik Zinn gewählt.

André Walther ist nach seiner Wahl zum stellvertretenden Landesvorsitzenden von Mecklenburg-Vorpommern am 26. November 2013 satzungsgemäß aus der Bundesschiedskommission ausgeschieden.

Jana Mattuschka und Tom Michael Scheidung wurden auf der 1. Tagung des 4. Parteitages am 15. Februar 2014 in Hamburg nachgewählt.

Sandra Wünsch wurde auf der 2. Tagung des 4. Parteitages am 11. Mai 2014 in Berlin nachgewählt.

Am 6. Juli 2014 wurde Karsten Knobbe zum Vorsitzenden der Bundesschiedskommission gewählt, Birgit Stenzel ist seine Stellvertreterin.

Die Schiedskommission wurde auf der 1. Tagung des 2. Parteitages am 16. Mai 2010 in Rostock gewählt. Sie beendete ihre Tätigkeit am 31. Dezember 2012.

  • Arnd Hellinger (Nordrhein-Westfalen)
  • Ruth Kampa (Berlin)
  • Sebastian Meskes (Berlin)
  • Dieter Müller (Berlin)
  • Frank Nieswandt (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Anke Schwarzenberg (Brandenburg)
  • Birgit Stenzel (Berlin)
  • Sibylle Wankel (Bayern) - Vorsitzende
  • Kay Werner (Sachsen)
  • Sandra Wünsch (Bayern) - stellvertretende Vorsitzende

Die Bundesschiedskommission wurde auf dem 1. Parteitag am 25. Mai 2008 in Cottbus gewählt.

  • Faber, Michael (Nordrhein-Westfalen)
  • Kampa, Ruth (Berlin)
  • Kreck, Lena (Sachsen-Anhalt)
  • Müller, Dieter (Berlin)
  • Nieswandt, Frank (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Pohnke, Kerstin (Berlin)
  • Thome. Hendrik (Nordrhein-Westfalen)
  • Wankel, Sibylle (Bayern)
  • Wünsch, Sandra (Bayern)

Die Bundesschiedskommission konstituierte sich am 22. Juni 2008. Zum Vorsitzenden wurde Hendrik Thomè, zu Stellvertreterinnen wurden Kerstin Pohnke und Ruth Kampa gewählt. Manfred Coppik (Hessen) schied am 30. August 2008 nach seiner Wahl zum stellvertretenden Landesvorsitzenden in Hessen satzungsgemäß aus der Schiedskommission aus.

Die erste Bundesschiedskommission wurde auf dem Gründungsparteitag am 16. Juni 2007 in Berlin gewählt.

  • Kerstin Pohnke (Vorsitzende)
  • Hendrik Thome (stellvertretender Vorsitzender)
  • Ruth Kampa
  • Meike Lüdemann
  • Sibylle Wankel
  • Sandra Wünsch
  • Manfred Coppik
  • Michael Faber
  • Dieter Müller
  • Frank Nieswandt
  • Kay Werner

Die Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende wurden auf der konstituierenden Sitzung der Bundesschiedskommission am 7. Juli 2007 gewählt.

Dorothee Diehm hatte ihr Mandat mit Wirkung zum 3. Februar 2008 niedergelegt.