Zum Hauptinhalt springen

Änderung der Ordnung für die Tätigkeit der Finanzrevisionskommissionen

Beschluss der ersten Tagung des Siebenten Parteitags (Digitalparteitag) vom 27. Februar 2021

Änderung in Abschnitt II/§ 2 der Ordnung für die Tätigkeit der Finanzrevisionskommissionen der Partei DIE LINKE

Nach Abschnitt II/§ 2 Abs. 6 der Ordnung für die Tätigkeit der Finanzrevisionskommissionen der Partei DIE LINKE wird nachstehender Abs. 7 eingefügt: "Prüfberichte der FRK in den Gebietsverbänden sind an die FRK der nächsthöheren Ebene zu übergeben."

Änderung in Abschnitt III/§ 3 der Ordnung für die Tätigkeit der Finanzrevisionskommissionen der Partei DIE LINKE

Abschnitt III/§ 3 Abs. 4 der Ordnung für die Tätigkeit der Finanzrevisionskommissionen der Partei DIE LINKE wird Abschnitt III/§ 3 Abs. 5. Abschnitt III/§ 3 Abs. 4 wird wie folgt gefasst: "Sollte in einem Gebietsverband keine FRK vorhanden oder nicht tätig sein, ist die jeweilige Landesfinanzrevisionskommission (LFRK) zuständig."

Änderung in Abschnitt IV/§ 4 der Ordnung für die Tätigkeit der Finanzrevisionskommissionen der Partei DIE LINKE

Die bisherige Regelung in Abschnitt IV/§ 4 Abs. 2 der Ordnung für die Tätigkeit der Finanzrevisionskommissionen "Die FRK prüfen nach eigenem Ermessen, auf Antrag oder auf Vorschlag des Gremiums, von dem sie gewählt wurden." wird geändert in: "Die FRK prüfen nach eigenem Ermessen, in der Regel vor Vorstandswahlen, auf Antrag oder auf Vorschlag des Gremiums, von dem sie gewählt wurden.“

Änderung in Abschnitt IV/§ 4 der Ordnung für die Tätigkeit der Finanzrevisionskommissionen der Partei DIE LINKE

Die bisherige Regelung in Abschnitt IV/§ 4 Abs. 5 der Ordnung für die Tätigkeit der Finanzrevisionskommissionen der Partei DIE LINKE "Hinweise der FRK im Ergebnis von Prüfungen sind von den betroffenen Gremien der Partei zu beachten; erteilte Auflagen zum Prüfungsgegenstand sind zu befolgen. Über deren Erfüllung ist an die FRK zu berichten." wird geändert in: "Hinweise der FRK im Ergebnis von Prüfungen sind von den betroffenen Gremien der Partei zu beachten; erteilte Auflagen zum Prüfungsgegenstand sind zu befolgen. Über deren Erfüllung ist von den Gremien, an die die Auflagen erteilt wurden, unverzüglich an die FRK zu berichten."

Zurück zur Übersicht

Zurück zum Seitenanfang