Zum Hauptinhalt springen

Spier, Shaked

Kandidatur

Parteivorstand

Unterstützungserklärungen

Dear delegates,

I'm glad that Shaked stands for election to the left party’s executive board (DIE LINKE Parteivorstand). I know Shaked for many years as a dedicated political activist and member of Meretz, Israel’s leftwing party. Despite living in Germany for over a decade, Shaked maintains his support for Israel’s left and peace movements. Electing Shaked to the party’s executive board will be a substantial contribution to the cooperation and exchange between the German and Israeli left.

Yours sincerely,

Mossi Raz, Meretz

Knesset-Abgeordneter und ehem. Generalsekretär der israelischen Linkspartei Meretz

"BAG Netzpolitik unterstützt Kandidatur von Shaked Spier für den Parteivorstand zum Bundesparteitag der LINKEN 2022 in Erfurt. Shaked Spier ist langjähriges Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Netzpolitik und seit 2015 auch einer ihrer Sprecher*innen. Die politische und personelle Weiterentwicklung der BAG, nicht zuletzt ihre Anerkennung als bundesweiter Zusammenschluss, ist wesentlich Shakeds Engagement zuzuschreiben. Damit wurde ein wichtiges Signal in die Partei ausgesendet in einer Zeit, in der Digitalisierung als Thema von politisch zentraler Bedeutung endlich erkannt wurde. Auch an der Organisation der Digitalkonferenz 2019 war Shaked aktiv beteiligt. Sowohl im Rahmen der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Netzpolitik als auch in der BAG, wurde zudem Shakeds repräsentative l(ompetenz als Referent auf Veranstaltungen, als Delegierter auf Parteitagen oder bei der Vertretung linker Positionen zur Digitalisierung außerhalb der Partei vielfach deutlich. Dabei zählt Shaked nicht zu denen, die "weg von der Bühne sind", wenn es einmal eng oder herausfordernd wird. Er ist mit seiner unaufgeregten, integrierenden Art präsent, wenn seine Verantwortung gefordert wird. Dabei streitet er hart in der Sache aber solidarisch im Umgang, was ihn unseres Erachtens für eine Mitgliedschaft im Parteivorstand im Besonderen auszeichnet."

Herzlichen Dank für Veröffentlichung und solidarische Grüße, Max für den Vorstand der BAG Netzpolitik 


Zurück zum Seitenanfang