Zum Hauptinhalt springen
Ältestenrat

Für Genossin Ursula Schumm-Garling (20. März 1938 – 20. April 2021)

Nachruf des Ältestenrates

Mit großer Betroffenheit haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass unsere stellvertretende Sprecherin des Ältestenrates, Genossin Prof. Dr. Ursula Schumm-Garling, unser langjähriges und verdienstvolles Mitglied,  nach längerer schwerer Krankheit nicht mehr unter uns weilt. Trotz aller Energie und dem Wunsch, noch viele Jahre mit uns gemeinsam zu verbringen, hat sie es nicht geschafft, wieder gesund zu werden.

Uschi, wie wir sie nannten, kam über die WASG zur LINKEN und gehörte seit 2013 dem Ältestenrat der Partei DIE LINKE an. Als Wissenschaftlerin und mit vielseitigen Erfahrungen in Gewerkschaftsarbeit und Politik wirkte sie an der Erarbeitung von Positionspapieren aktiv mit. Auch bei streithaften Debatten im Ältestenrat hat sie einen großen Anteil an gemeinsam getragenen Ergebnissen.

Die Sicherung und Bewahrung des Friedens waren ihr besonders wichtig. Nie wieder dürfe von Deutschland ein Krieg ausgehen, war ihr Credo.

Uschi war aber nicht nur im Ältestenrat sehr aktiv. Sie setzte sich in der europäischen Kooperation der Friedensbewegung ein, in Gesprächskreisen der Rosa-Luxemburg-Stiftung und anderen Zusammenschlüssen, wie der gewerkschaftlichen Interessenvertretung vor allem lohnabhängiger Frauen.

Wir verlieren mit Ursula eine bewunderungswürdige, lebensmutige Freundin und Kampfgefährtin.

Wir werden sie sehr vermissen.

Dr. Hans Modrow, Evelin Nowitzki

Zurück zur Übersicht

Zurück zum Seitenanfang