Zum Hauptinhalt springen
Kandidat

Alexander Kauz

Mit 65 sollten man im Grunde ruhiger werden. Doch mehr als 45 Jahre politisches Engagement lassen mein kritisches Auge nicht ruhen. Generationenübergreifend ringe ich für eine bessere, gerechtere Welt.

Politische Motivation

„Wer Europa will, muss es den Reichen nehmen“. Dieser Slogan ist für mich Motivation als Europakandidat für ein solidarisches, soziales, klimafreundliches und friedliches Europa zu werben.

Mit einer europäischen Vermögenssteuer schaffen wir die Basis für Investitionen in die Zukunft und schließen ein Stück weit die Lücke zwischen Arm und Reich. Die Gewinner*innen des fossilen Kapitalismus haben dafür einen Beitrag entsprechend ihrer Finanzkraft zu leisten.

Gleichzeitig gilt es die Militarisierung der EU zu Stoppen. Milliarden für todbringende Waffensysteme lenken wir europäischen Linken in Bildung, Gesundheit, Klimaschutz sowie in Investitionen für Infrastrukturen. Zur Lösung von Konflikten gilt es mehr denn je, Verhandlungen und der Diplomatie eine Stimme zu geben.

Social Media

Insta: alexanderkauz_dielinke

 

Biographische Angaben

Abitur in Freiburg, Ausbildung in Hamburg, Studium Maschinenbau FH Konstanz, Produktionsingenieur Tabakfabrik, Konstruktions-Entwicklungsingenieur

Lehrlingsbewegung, antifaschistisches, friedenspolitisches Engagement, 1999 nach Austritt bei den Grünen, Engagement gegen Rüstungsexporte und Krieg beim Rüstungsinformationsbüro Baden-Württemberg e.V.

2005 Eintritt in die PDS und seitdem auf unterschiedlichen Ebenen für Die Linke aktiv (Kreis, Landesverband Baden-Württemberg, Bundesausschuss, Mitglied in der BAG „Betrieb&Gewerkschaft“

VVN-BdA, IG Metall, Pro Asyl, Rüstungs-Informationsbüro e.V., DAV (Deutscher Alpenverein)