Zum Hauptinhalt springen
Janine Wissler

Beschränkung der Bürgertests ist grob fahrlässig

Zum Vorstoß von Gesundheitsminister Karl Lauterbach, die kostenlosen Bürgertests zu beschränken, erklärt die Parteivorsitzende der Partei DIE LINKE, Janine Wissler:

»Man könnte meinen, mit steigenden Inzidenzen sinkt das gesundheitspolitische Kurzzeitgedächtnis. Die Abschaffung von kostenlosen Schnelltest-Angeboten war nachweislich ein großer Fehler des letzten Pandemiejahres. Dies jetzt durch eine erneut geplante Beschränkung des Zugangs zu wiederholen ist grob fahrlässig und der Situation nicht angemessen. 

Das hätte die Schließung von vielen Testzentren zur Folge und die Nachverfolgung wird so noch schwieriger. Der Gesundheitsminister muss gewährleisten, dass sich Menschen schnell und frei zugänglich testen können.«

Zurück zum Seitenanfang