Zum Hauptinhalt springen
Janine Wissler

Strafzinsen für kleine Sparguthaben gesetzlich untersagen

Die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Janine Wissler, sagt zur stark wachsenden Zahl der Kreditinstitute, die von Sparern Negativzinsen verlangen:

Negative Zinsen auf kleine Guthaben bestrafen Sparerinnen und Sparer. Das muss der Gesetzgeber unterbinden. Wir brauchen ein klares Stopp-Zeichen für Negativzinsen. Kleinsparer dürfen nicht mit negativen Zinsen belastet werden. Das muss klar und eindeutig verboten werden.

Wenn die Kreditinstitute die Strafzinsen der Europäischen Zentralbank immer öfter an die Kleinsparer durchreichen, statt ihre Einlagen als Kredite zu vergeben, unterläuft das die Intention der Notenbank und bürdet die Krisenkosten den Kleinsparern auf.

Zurück zur Übersicht

Zurück zum Seitenanfang