Zum Hauptinhalt springen

Feministisch-sozialistisch

Newsletter Frauen- und Genderpolitik

Dienstag, 05. März 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

"Wenn wir streiken, steht die Welt still", ist unser Motto. Wenn wir Frauen die Arbeit niederlegen, wird sich in diesem Land nicht mehr viel bewegen. Und damit meinen wir nicht nur jene Arbeit, für die wir Lohn kriegen, sondern vor allem auch all die unzähligen unbezahlten Stunden von Pflege-, Erziehungs- und emotionaler Arbeit. Nicht zu vergessen, unsere unverzichtbare ehrenamtliche soziale Arbeit, insbesondere von Seniorinnen. All diese Arbeit ist Arbeit und berechtigt uns Frauen zum Streik. Als LINKE rufen wir alle Frauen dazu auf, sich am 8. März den zahlreichen Demonstrationen anzuschließen und sich an den vielseitigen Frauenstreikaktivitäten zu beteiligen.

eure Redaktion Judith Benda, Annegret Gabelin, Claudia Gohde, Bettina Gutperl, Antje Schiwatschev, Bianca Theis, Vera Vordenbäumen, Uta Wegner, Julia Wiedemann, Nadia Zitouni

 
Aktuelles Aus der Partei Termine
 

Aktuelles

 

Die Istanbul-Konvention: Ein europäisches Abkommen zum Schutz vor Gewalt an Frauen

Seit einem Jahr ist sie auch in Deutschland in Kraft: die Istanbul-Konvention. Benannt nach dem Ort der Erstunterzeichnung, ist dieses „Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt“ die wichtigste Konvention zum Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt. Cornelia Möhring, Frauenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion der LINKEN, kritisiert die Umsetzung der Konvention in Deutschland.

Weiterlesen
 

Kostenlose Verhütungsmittel für Geringverdienende?

Der Bundestag hat auf Vorschlag der Koalitionsfraktionen im Zuge der Novellierung des §219a die bisher geltende Altersbegrenzung für die Kostenübernahme von Verhütungsmitteln von 20 auf 22 Jahre angehoben. Weitergehende Anträge zur kostenfreien Abgabe von Verhütungsmitteln von Grünen und Linken fanden hingegen keine Mehrheit.

Weiterlesen
 

Frauen*streik am 8. März 2019

Der großartige Feministische Streik in Spanien, an dem sich 5 Millionen Frauen beteiligten, hat gezeigt wie groß der Widerstand von Frauen gegen Unterdrückung und Ungleichbehandlung werden kann. Auch in Deutschland hat sich ein Netzwerk gebildet, um einen Feministischen Streik für den 8. März 2019 vorzubereiten. Denn auch hierzulande sind viele feministische Forderungen uneingelöst.

Die LINKE unterstützt den Streik, weil für DIE LINKE soziale Gerechtigkeit und Gerechtigkeit zwischen Frauen und Männern untrennbar zusammenhängen. Unser Aufruf, Materialien zum Ausdrucken und Bilder für die Sozialen Medien auf www.die-linke.de/frauenstreik . 

Weiterlesen
 
 

Aus der Partei

 

Clara-Zetkin-Frauenpreis 2019 verliehen

Zum neunten Mal wurde am 1. März der Clara-Zetkin-Preis im Südblock in Berlin von der LINKEN vergeben. Erneut waren mehr als vierzig Projekte vorgeschlagen worden, aus denen die Jury neun Projekte nominierte.

Dieses Jahr ging der Clara-Zetkin-Frauenpreis an das Projekt "Heimatlos in Köln" e.V., das obdachlosen Frauen den Mut gibt, ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Pia Klemp, Kapitänin von SeaWatch, erhielt den Ehrenpreis für gesellschaftliches Engagement. Bilder vom Abend, den die südamerikanische Band Mambe & Danachilango begleitete, gibt es hier.

Weiterlesen
 

Mentoringprogramm bei der LINKEN gestartet.

Ende des Jahres 2018 hat der Parteivorstand der LINKEN beschlossen das Mentoring Programm der Partei fortzusetzen. Das Mentoringprogramm hat das Ziel durch linke und feministische Inhalte, die Stärkung methodischer Kompetenzen, sowie durch den Austausch mit den Mentorinnen, politische Abläufe und Prozesse für die Teilnehmerinnen (Mentees) nachvollziehbarer zu machen, sie zu binden und individuelle Kenntnisse und Fähigkeiten für die politische Arbeit der LINKEN zu nutzen. Die Mentees werden in ihren Kompetenzen gestärkt und ihnen wird Mut gemacht in unserer Partei mehr Verantwortung zu übernehmen: sie bringen ihre individuellen Kenntnisse und Fähigkeiten in der LINKEN ein. Das Mentoringprogramm richtet sich ausschließlich an Frauen, die bereits erste politische Erfahrungen gesammelt haben.

Bist du kreativ, engagiert und bereits aktiv bei der Partei DIE LINKE? Wenn du schon erste Erfahrungen in der Politik gemacht — und Lust auf mehr hast, wenn du voller Energie und Tatendrang steckst, den Mut hast zum Mitmi­schen und kommunikations- und teamfähig bist, dann bewirb dich jetzt. Das Programm richtet sich an Frauen bis etwa 35 Jahren.

Weiterlesen
 

Festempfang zum Internationalen Frauenkampftag

Weltweit gehen Frauen auf die Straße, streiken gegen Ausbeutung und Sexismus, streiten für Lohngerechtigkeit, kämpfen für eine Aufwertung von Pflege- und Sorgearbeit und fordern ihre reproduktiven Rechte ein. Anlässlich des Internationalen Frauen*kampftags laden wir, die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, am 11. März 2019 zu einem Festempfang ein, um mit Ihnen gemeinsam diese vielfältigen feministischen Aufbrüche zu feiern. Wir wissen, was alles noch lange nicht erreicht ist. Vor allem aber wissen wir, dass vieles erreicht wurde, weil mutige Frauen sich dafür eingesetzt haben und sich tagtäglich dafür einsetzen.

Darüber wollen wir diskutieren, darauf anstoßen und gemeinsam einen guten Abend haben: Mit Musik von Bernadette La Hengst, kurzen Talkrunden mit Aktivist*innen und vielem mehr.

Am 11. März 2019 , 18.30 bis 22.00 Uhr im Ballhaus Berlin, Chausseestr. 102, 10115 Berlin. Mit Cornelia Möhring, MdB, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Frauenpolitische Sprecherin und Doris Achelwilm, MdB, Sprecherin für Gleichstellungs-, Queer- und Medienpolitik. 

Weiterlesen
 

10. Frühlingsakademie der LINKEN - jetzt anmelden!

Krasse Zeiten. Wie organisieren wir linke Mehrheiten? Frühlingsakademie für alle, die sich mit den Zuständen nicht abfinden.

#wirsindmehr. Das wurde in den vergangenen Monaten immer wieder sichtbar: in München, in Chemnitz, in Hamburg, in Berlin. Doch der Wind bläst scharf von rechts, von oben regiert ein Programm der sozialen Kälte. Auf der politischen Bühne jagt ein Krisenereignis das nächste, die rasanten Umbrüche sind auch Ausdruck einer offenen geschichtlichen Situation: Wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft? Das kann verunsichern. Nichtsdestotrotz lassen viele Menschen sich nicht entmutigen. Sie gehen für unteilbare Solidarität auf die Straße. Sie erheben ihre Stimme in den Betrieben, an den Unis, am Stammtisch oder im Wald. Die LINKE ist Teil dieser Bewegung der Vielen. Wie werden aus den Vielen noch mehr? Wie verbinden wir die zahlreichen Stimmen zu einer gemeinsamen Kraft? Welche Perspektiven, Sehnsüchte und Visionen einer besseren Welt teilen wir? Wie achten wir aufeinander, lernen voneinander, stärken solidarische Strukturen? Wie eignen wir uns die Partei an, verändern sie, damit sie unser politisches Zuhause bleibt oder wird? Was können wir von linken Gruppen und Parteien aus anderen Ländern lernen? Direkt nach den Europawahlen wird es auch Zeit zum Austausch und Kräftesammeln geben.

Wir wollen vier Tage lang - vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 - miteinander diskutieren, lernen, analysieren – und wenn die Köpfe rauchen, eine Runde in den Werbellinsee springen!

Weiterlesen
 
 

Termine

 

6. März 2019, 100 Jahre Frauenwahlrecht, Hansestadt Seehausen. Mehr

6. März 2019,, Nie mehr Pocahontas...", Cottbus. Mehr

6. März 2019, Was Tun? Sexualisierte Gewalte: erkennen und handeln! Greifswald . Mehr

7. März 2019, Wegbegleiterinnen -Ausstellung, Dannenberg. Mehr

7. März 2019, Beziehungsweise Revolution -  Lesung und Empfang, Leipzig. Mehr

7. März 2019, Fünf Frauen - und ein Film, Potsdam. Mehr

8. März 2019, Frauenkampftagsdemo, 14.00 Uhr Alexanderplatz, Berlin. Mehr

8. März 2019, After Demo Party, 20.00 Uhr SO36, Berlin. Mehr

8. März 2019, Gesellschaftliche Partizaption von Frauen*Damals und heute. Jena. Mehr

9. März 2019, Hommage an Rosa Luxemburg. Eine Performance mit Gina und Frauke Pietsch, Fürstenwalde. Mehr

10. März 2019, Auf den Spuren der proletarischen Frauen in Berlin-Mitte, Berlin. Mehr

10. März 2019, Frauen in der bayrischen Räterepublik, Rosenheim. Mehr

11.März 2019, "Arbeit, lebensnah. Käthe Leichter und Marie Jahoda", Berlin. Mehr

12. März 2019, "Sexism sells Rap", Kahla. Mehr

13. März 2019, Queeres Prekariat, Klasse und Solidarität im neoliberalen Kapitalismus, Berlin. Mehr

14. März 2019, Ostdeutsche Frauen sind immer noch anders, Magdeburg. Mehr

14. März 2019, feministische Pädagogik und konzeptionelle Mädchenarbeit, Erfurt. Mehr

14. März 2019, MeToo! Me Two! YouToo! WeTwo?, Stuttgart. Mehr

15. - 17. März 2019, Geschlechter-Verhältnisse, Tagung, Freiburg. Mehr

15. März 2019,“Nein heißt Nein”- Forumtheaterstück der Madalenas, Augsburg. Mehr

16. - 17. März 2019, Feminism is Class War - Konferenz zu feministischer Klassenpolitik, Berlin.

17. März 2019, Esther Bejarano & Microphone Mafia - Konzert, Deggendorf. Mehr

20. März 2019, 100 Jahre Frauenwahlrecht mit Dr. Gisela Notz, Historikerin, Staßfurt. Mehr

20. März 2019, Recht auf Stadt queer aneignen, Berlin. Mehr

23. März 2019, Die Zeit ist reif für NOCH mehr Feminismus - offenes Orga – Kreis Treffen zum Feministischen Festival, Essen. Mehr

24. März 2019, Marielles Vermächtnis -Herausforderungen für den Schwarzen und intersektionalen Feminismus in Brasilien, Berlin. Mehr

28. März 2019, Clara die "Strahlende" - Clara Schumann (1819-1896) zum 200. Geburtstag, Berlin. Mehr

29. - 31. März 2019, Gender. Class. Crisis. Frühlingsakademie in Werftpfuhl zu Perspektiven und Fragen feministisch-intersektionaler Klassenpolitik, Werftpfuhl. Mehr

29. März 2019, Girslplaining - feministische Lesung, Kiel. Mehr


 





 

 

 




 

 

Impressum

Diesen Newsletter erhalten Sie, weil Ihre Mail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Um das Abonnement zu ändern oder zu löschen, klicken Sie bitte hier.

Das Newsletter-Archiv finden Sie ebenfalls an dieser Stelle.

Die Redaktion erreichen Sie unter frauennewsletter@die-linke.de.

V.i.S.d.P.: Jörg Schindler, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin, Telefon: (030) 24 009 0, Telefax: (030) 24 110 46, E-Mail: frauennewsletter@die-linke.de

 

Impressum

Diesen Newsletter erhalten Sie entweder als Mitglied der Partei DIE LINKE oder weil Ihre E-Mail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Abonnement ändern oder löschen

Das Newsletter-Archiv finden Sie ebenfalls an dieser Stelle.
Die Redaktion erreichen Sie unter frauennewsletter@die-linke.de.

V.i.S.d.P.: Jörg Schindler
Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin
Telefon: (030) 24 009 0, Telefax: (030) 24 110 46
E-Mail: frauennewsletter@die-linke.de