Zum Hauptinhalt springen

Feministisch-sozialistisch

Newsletter Frauen- und Genderpolitik

Dienstag, 01. September 2020

Foto: MARTIN HEINLEIN

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Jahr verbrachten Viele ihre Ferien nicht im Ausland, sondern fanden Schönes in der näheren oder weiteren Nachbarschaft. In den vergangenen Wochen wurde einem allerdings der Aufenthalt, von Stuttgart bis Berlin, in den sommerlichen Innenstädten oft vermiest. Proteste gegen die Corona Politik wurden von Rechtsextremisten und Faschisten instrumentalisiert. Kritik ist legitim, auch wenn diese zuweilen schwer nachvollziehbar scheint. Aber eines ist für uns ganz klar - Mit Faschisten demonstriert man nicht!

Katja Kipping, seit 2012 Parteivorsitzende, wird für dieses Amt nicht erneut kandidieren. Ihren Rückblick auf die Amtszeit und den Ausblick auf das, was vor uns liegt, gibts weiter unten zu lesen.

Auch die parlamentarische Sommerpause ist beendet und die Fraktionärinnen der LINKEN streiten weiter für soziale und gendergerechte Krisenpolitik, was auch in diesem Newsletter nachlesbar ist.

Unsere Lesetipps sind dieses Mal eine eher ernsthafte Lektüre, aber nicht weniger lohnenswert.

Eure Redaktion Judith Benda, Alicja Flisak, Claudia Gohde, Bettina Gutperl, Katharina Kirchhoff, Sara Roloff, Antje Schiwatschev, Julien Then, Vera Vordenbäumen, Uta Wegner, Kerstin Wolter, Julia Wiedemann, Nadia Zitouni

 
Aktuelles Aus der Partei Internationales Online Lesenswert Termine
 

Aktuelles

 

Istanbul-Konvention konsequent umsetzen

Auch über zwei Jahre nach Inkrafttreten der Gewaltschutz-Konvention fehlen Deutschland ein politisches Konzept, handlungsfähige Institutionen und die notwendigen Ressourcen, um alle Frauen und Mädchen vor Gewalt zu schützen, kritisiert das zivilgesellschaftliche Bündnis Istanbul-Konvention, BIK.

Weiterlesen
 

Berechnung anhand der Steuerklasse IV! djb fordert bei der Verlängerung des Kurzarbeitergelds Diskriminierungen zulasten von Frauen zu beseitigen

Der Koalitionsausschuss hat sich auf eine Verlängerung des Kurzarbeitergelds bis Ende 2021 verständigt. Der Deutsche Juristinnenbund e.V. (djb) begrüßt dieses Vorhaben und fordert die Beseitigung der eklatanten Nachteile, die Frauen in Lohnsteuerklasse V beim Kurzarbeitergeld und einer Reihe weiterer Lohnersatzleistungen hinnehmen müssen.

Weiterlesen
 

Geschlechterverhältnisse in der Krise - Kein Zurück zur alten Normalität

Wenn am 17. September der Bundestag nach der Sommerpause wieder zusammenkommt, wird das Thema Corona-Krise wieder auf die Agenda rücken. Die Fraktionen der Linken, Grünen und FDP hatten dazu Anträge in das Plenum eingebracht, wie Deutschland geschlechtergerecht aus der Krise kommen könnte. Die Beschlussempfehlung, von der Koalitionsmehrheit durchgesetzt, lautet Ablehnung aller Anträge. Schon Ende Mai hatte die Linksfraktion mit einer Kleinen Anfrage "Geschlechtergerechtes Entscheidungsmanagement zur Bewältigung der Coronakrise" die Bundesregierung zum Krisenmanagement befragt. Die Antworten auf die Kleine Anfrage finden sich hier

Weiterlesen
 
 

Aus der Partei

 

Was nun ansteht: Neue linke Mehrheiten für sozial-ökologischen Aufbruch

Nach acht Jahren an der Spitze der LINKEN kandidiert Katja Kipping auf dem kommenden Bundesparteitag nicht erneut als Parteivorsitzende. Während der vier Legislaturperioden an der Parteispitze hat Katja Kipping sich als engagierte Feministin immer dafür eingesetzt, dass der in der Präambel des Parteiprogramms formulierte Anspruch Grundlage linker Tagespolitik wurde: " Wir haben uns zusammengeschlossen zu einer neuen politischen Kraft, die für Freiheit und Gleichheit steht, konsequent für Frieden kämpft, demokratisch und sozial ist, ökologisch und feministisch, offen und plural, streitbar und tolerant."   

Weiterlesen
 

Warum Parität nur ein Schritt zum Ziel ist und auch die Linke keinen Grund zum Stillstand hat

Während die Große Koalition sich mit einem Wahlrechtsreförmchen abmüht, welches zumindest die weitere Vergrößerung des Bundestages nach den Wahlen 2021 verhindern soll, ist die von vielen Frauenverbänden und Politikerinnen dringend angemahnte Parität des Parlaments scheinbar in weite Ferne gerückt. Cornelia Möhring, Frauenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, kommentiert die Mechanismen einer sich selbst reproduzierenden männlichen Politik.

Weiterlesen
 
 

Internationales

 

Leben, um davon zu erzählen

Sara Rus überlebt Konzentrationslager, Zwangsarbeit und Todesmarsch. Dann beginnt sie ein neues Leben in Argentinien. Dort lässt das Militär ihren Sohn verschwinden. Die unglaubliche Geschichte einer Frau, die unermüdlich für das Leben kämpft – und gegen das Vergessen.

Weiterlesen
 

Equal Pay in Neuseeland

Das Neuseeländische Parlament hat einstimmig ein Gesetz beschlossen, welches Frauen einer tatsächlichen Entgeltgleichheit näher bringt. Das Land belegt im Global Gender Gap Index 2020 den sechsten Platz im weltweiten Vergleich. Deutschland landet aktuell auf dem zehnten Platz.

Weiterlesen
 
 

Online

 

Feminismus erklärt von Mann zu Mann

In der Carolin Kebekus Show vom Juni des Jahres erklärt der Kabarettist Moritz Neumeier seinen Geschlechtsgenossen den Feminismus oder treffender, hält ihnen den Spiegel ihres täglichen Sexismus vor.

Weiterlesen
 
 

Lesenswert

 

Marie-France Hirigoyen: Die toxische Macht der Narzissten. und wie wir uns dagegen wehren

Die heutige Welt begünstigt Narzissten - so die These der Psychoanalytikerin und Bestsellerautorin Marie-France Hirigoyen. Narzissten gewinnen immer mehr Macht in unserer Gesellschaft und vergiften das Zusammenleben, von der Politik über die Arbeitswelt bis hinein in die Familien. Hirigoyen deckt die Ursachen dieser fatalen Entwicklung auf und erklärt, wie wir dem Vormarsch des Narzissmus entgegentreten können. Je ungehemmter unsere Zeit auf Performance, Wettbewerb und Konsum setzt, desto mehr verstärkt sie die narzisstischen Züge der Einzelnen und umso häufiger spült sie die größten Narzissten auf die höchsten Posten. Die Erziehung unserer Kinder, die Selbstinszenierung in den sozialen Medien, das florierende Persönlichkeitscoaching - all dies und mehr hat es dem Narzissmus erlaubt, sich tief in unserer Gesellschaft einzunisten.
Marie-France Hirigoyen erklärt, was einen gesunden Narzissmus von einem pathologischen unterscheidet, welche Symptome Narzissten entwickeln und wieso manche von ihnen megaloman, andere dagegen höchst verletzlich sind. Die Folgen des herrschenden Narzissmus reichen von Machtmissbrauch bis zu permanenten Lügen und Tricksereien. Hirigoyens Buch wappnet uns gegen den Narzissmus in unserer Welt und zeigt, wo die Gegenmittel zu finden sind.

Weiterlesen
 

Geschlechtergerechtigkeit in globalen Lieferketten

Frauen und Mädchen sind in besonderem Maße von den negativen Auswirkungen globalen Wirtschaftens betroffen. Ähnlich diskriminiert sind auch Menschen anderer Geschlechtsidentität oder sexueller Orientierung. Der Fokus des Papiers liegt jedoch auf Frauen und Mädchen wegen ihrer starken Präsenz in zahlreichen Lieferketten. Sie erfahren wirtschaftsbezogene Menschenrechtsverletzungen in anderer Weise als Männer. Die Gründe dafür reichen von diskriminierenden sozio-ökonomischen Strukturen und Praktiken bis hin zu patriarchalen und an Klassenherkunft orientierten sozialen und kulturellen Normen.

Die globale Corona-Krise und ihre Auswirkungen verstärken die in der Wirtschaft bestehenden Geschlechterungleichheiten und machen sie noch sichtbarer. Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft haben die besondere Rolle von Frauen und Mädchen in ihren Initiativen und politischen Debatten zur Vermeidung von wirtschaftsbezogenen Menschenrechtsverletzungen bislang zu wenig beachtet. Eine Ausnahme bildet der im Juni 2019 von der Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen (UN) zu Wirtschaft und Menschenrechten veröffentlichte Leitfaden zur Gender-Dimension der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte.

Weiterlesen
 
 

Termine

 

8. September 2020, Film "Geschenkt wurde uns nichts", Berlin. Mehr

10. September 2020, Diskussion/Vortrag "Starke Frauen für die Gesellschaft - Parität in Parlamenten und Politik", Halle. Mehr

11. September 2020, Lesung "Und was sagen die Kinder dazu. 10 Jahre später", Mainz. MMhr

14.September 2020, Film  «#Female Pleasure», Erfurt. Mehr

16. September 2020, Workshop "Antifeminismus: Analyse und Selbstverteidigung", online. Mehr

28. September 2020, Lesung/Gespräch "Vom Schutzraum zum Tatort", online. Mehr

30.September 2020, Lesung "These Girls. Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte", Mainz. Mehr

 

 

Impressum

Diesen Newsletter erhalten Sie entweder als Mitglied der Partei DIE LINKE oder weil Ihre E-Mail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Abonnement ändern oder löschen

Das Newsletter-Archiv finden Sie ebenfalls an dieser Stelle.
Die Redaktion erreichen Sie unter frauennewsletter@die-linke.de.

V.i.S.d.P.: Jörg Schindler
Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin
Telefon: (030) 24 009 0, Telefax: (030) 24 110 46
E-Mail: frauennewsletter@die-linke.de