Zum Hauptinhalt springen

Feministisch-sozialistisch

Newsletter Frauen- und Genderpolitik

Dienstag, 06. November 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

nachdem der Frauenanteil bereits im Bundestag und in fast allen anderen Landtagen in den letzten Jahren gesunken ist, sitzen nach den jüngsten Landtagswahlen in Bayern und Hessen noch weniger Frauen in den Parlamenten. In Bayern sind nicht mal mehr 27 Prozent weibliche Abgeordnete, in Hessen sank der Anteil von gut 36 auf 33 Prozent. 100 Jahre nachdem Frauen ihr Recht zu wählen und gewählt zu werden erstritten, ist dies eine bittere Erfahrung. DIE LINKE, die in ihrer Fraktion im Bundestag mehr als 50 Prozent Frauen hat, kämpft für die Parität in den Parlamenten und wir hoffen, dass in dieser Legislaturperiode eine Wahlrechtsreform gelingt. 

eure Redaktion Judith Benda, Janina Bloch, Nina Eumann, Annegret Gabelin, Claudia Gohde, Caren Lay, Anja Mayer, Antje Schiwatschev, Claudia Sprengel, Vera Vordenbäumen, Katrin Voß, Uta Wegner, Julia Wiedemann, Nadia Zitouni

 

 
Aktuelles Aus der Partei Termine
 

Aktuelles

 

30 Jahre LOBBY FÜR MÄDCHEN

Seit 30 Jahren informiert der Verein LOBBY FÜR MÄDCHEN e.V. zu Lebenslagen von Mädchen und jungen Frauen und setzt sich kommunal und auf Landesebene gegen strukturelle Benachteiligung und für die Interessen von Mädchen und jungen Frauen ein. Anlässlich des Jubiläums hat der Verein nun eine Dokumentation über die Entstehung des Vereins, die aktuellen Angebote und  die zahlreichen weiteren Aktivitäten der LOBBY erstellt.

Weiterlesen
 

Runder Tisch gegen Gewalt

Laut Kriminalstatistik werden mehr als 100.000 Frauen jedes Jahr Opfer von versuchten oder vollendeten Gewalttaten ihrer Partner oder Ex-Partner. DIE LINKE fordert daher seit langem gemeinsam mit Vertreterinnen von Frauenhäusern und Frauennotrufen mehr Plätze in Schutzräumen und eine gesicherte finanzielle Ausstattung der Antigewaltarbeit. Nun wurde endlich der Runde Tisch gegen Gewalt gestartet.

Weiterlesen
 

#EqualPayDay2019

Wert, Mehrwert und Wertschätzung sind in der Arbeitswelt logisch miteinander verknüpft, sollte man meinen. Doch die Logik wird nicht selten durchbrochen: Die „typische“ Berufswahl, überholte Rollenbilder im Privaten und geschlechtsgebundene Hürden in der Arbeitswelt führen zu Willkür, Diskriminierung und Chancenungleichheit und münden nicht selten in unfairer Entlohnung. Fair ist, wenn Gleiches gleich bewertet wird – das gilt auch und vor allem für die Entlohnung von Arbeit. Unter dem Motto WERTSACHE Arbeit startet im November die Kampagne zum Equal Pay Day 2019 in Berlin. 

Weiterlesen
 

Frauen*streik am 8. März 2019

Der großartige Feministische Streik in Spanien, an dem sich 5 Millionen Frauen beteiligten, hat gezeigt wie groß der Widerstand von Frauen gegen Unterdrückung und Ungleichbehandlung werden kann. Auch in Deutschland hat sich ein Netzwerk gebildet, um einen Feministischen Streik für den 8. März 2019 vorzubereiten. Denn auch hierzulande sind viele feministische Forderungen uneingelöst. Das erste bundesweite Treffen wird am 10. und 11. November in Göttingen stattfinden. Um Anmeldung wird bis zum 5. November gebeten. DIE LINKE unterstützt das Netzwerk.

Weiterlesen
 
 

Aus der Partei

 

#FEMALE PLEASURE

Am 25. November wird wieder weltweit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen protestiert. DIE LINKE nimmt dies zum Anlass den Film #FEMALE PLEASURE zu zeigen. Fünf mutige, kluge und selbstbestimmte Frauen stehen im Zentrum von Barbara Millers Dokumentarfilm #FEMALE PLEASURE. Sie brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen die Gesellschaft oder ihre religiösen Gemeinschaften mit ihren archaisch-patriarchalen Strukturen auferlegen. #FEMALE PLEASURE ist ein Film, der schildert, wie universell und alle kulturellen und religiösen Grenzen überschreitend die Mechanismen sind, die die Situation der Frau – egal in welcher Gesellschaftsform – bis heute bestimmen. 

Im Anschluss an den Film diskutiert Cornelia Möhring, Frauenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag mit der Regisseurin Barbara Millers.   

Weiterlesen
 

Clara-Zetkin-Frauenpreis 2019

Im Sinne Clara Zetkins würdigt DIE LINKE mit dem nach ihr benannten Preis jährlich ein Projekt, das die Lebensbedingungen von Frauen verbessert, die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft befördert oder anderen Frauen auf ihrem Lebensweg ein Vorbild, eine Anregung geworden ist. 

Weiterlesen
 
 

Termine

 

8. November 2018, Nach #metoo, Workshop, Hattingen. Mehr

11. November 2018, Fe_male, audio-visuelles Konzert, Hannover. Mehr

14. November 2018, Marx auf Feministisch (II), Düsseldorf. Mehr

15. November 2018, Frauen in der Revolution 1918/1919, Kinoreihe, München. Mehr

16. November 2018, Die Frauen der APO, Ausstellungseröffnung, Bochum. Mehr 

16. November 2018, Ursprünge rechter Frauenbewegung, Diskussion/Vortrag, Arnstadt. Mehr  

19. November 2018,Clara Zetkin, Diskussion/Vortrag Tübingen. Mehr

21. November 2018, Gleichstellung. Verbale Aufgeschlossenheit bei gleichzeitiger Verhaltensstarre? Diskussion, Senftenberg. Mehr

24. November 2018, Empowerment-Workshop für Frauen, Workshop, Hannover. Mehr

27. November 2018, Empowerment und Selbstbehauptung für FLTI*s, Workshop, Jena. Mehr

27. November 2018, Vagina Monologe, Lesung/Gespräch, Halberstadt. Mehr 

30. November 2018, Patriarchat vs. Klima, Diskussion/Vortrag, Berlin. Mehr  

 

Impressum

Diesen Newsletter erhalten Sie, weil Ihre Mail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Um das Abonnement zu ändern oder zu löschen, klicken Sie bitte hier.

Das Newsletter-Archiv finden Sie ebenfalls an dieser Stelle.

Die Redaktion erreichen Sie unter frauennewsletter@die-linke.de.

V.i.S.d.P.: Jörg Schindler, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin, Telefon: (030) 24 009 0, Telefax: (030) 24 110 46, E-Mail: frauennewsletter@die-linke.de

 

Impressum

Diesen Newsletter erhalten Sie entweder als Mitglied der Partei DIE LINKE oder weil Ihre E-Mail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Abonnement ändern oder löschen

Das Newsletter-Archiv finden Sie ebenfalls an dieser Stelle.
Die Redaktion erreichen Sie unter frauennewsletter@die-linke.de.

V.i.S.d.P.: Jörg Schindler
Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin
Telefon: (030) 24 009 0, Telefax: (030) 24 110 46
E-Mail: frauennewsletter@die-linke.de