Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen


Europawahlen 2019

Vom 23. bis 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. Die Bundesregierung hat am 19. September 2018 als Wahltermin für die Europawahl in Deutschland den 26. Mai 2019 bestimmt.

Die Wahl zum Europäischen Parlament erfolgt nicht nach einem einheitlichen europäischen Wahlrecht, sondern nach nationalen Wahlgesetzen. Das Europawahlgesetz und die Europawahlordnung regeln das Wahlverfahren in der Bundesrepublik Deutschland. (Information des Bundeswahlleiters)

Zeitplan

4. November 2018

  • Regionalkonferenz in Mannheim zur Diskussion des Programmentwurfs

10. und 11. November 2018

  • Diskussion des ersten Entwurfs des Europawahlprogramms im Parteivorstand

17. und 18. November 2018

  • Sitzung des Bundesausschusses in Berlin, Beschlussfassung über einen Personalvorschlag für die Liste zur Europawahl

24. November 2018

  • Regionalkonferenz in Berlin zur Diskussion des Programmentwurfs

2. Dezember 2018

  • Regionalkonferenz in Bielefeld zur Diskussion des Programmentwurfs

8. und 9. Dezember 2018

  • Verabschiedung des Leitantrags an den Europawahlparteitag (Entwurf des Wahlprogramms) durch den Parteivorstand

8. Februar 2019 (geplant)

  • Antragsschluss für Änderungsanträge zum Leitantrag an den Europawahlparteitag (Entwurf des Wahlprogramms)

23. und 24. Februar 20019 (geplant)

  • Europawahlparteitag in Bonn, Verabschiedung des Wahlprogramms und Aufstellung der Kandidat_innenliste

Spitzenduo nominiert

Der Bundesausschuss hat Özlem Alev Demirel (34) aus Nordrhein-Westfalen und Martin Schirdewan (43) aus Berlin als Spitzen-Duo für die Europawahl nominiert.

Europa anders machen!

Die Regionalkonferenzen der LINKEN zur Diskussion des Europawahlprogrammes weiter