Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Klaus Ernst

Statt Nullrunden Renten sofort um vier Prozent anheben

Der stellvertretende Parteivorsitzende Klaus Ernst fordert nach neuen Berichten über Rentennullrunden in den nächsten Jahren erneut eine sofortige Rentenerhöhung als Ausgleich für vergangene Rentenkürzungen. Ernst erklärt:

Die Wahrheit kommt tröpfchenweise ans Licht. Jetzt sollen auch die Rentnerinnen und Rentner für die Lasten der Krise zur Kasse gebeten werden, die sie nicht verursacht haben.

Jede Rentennullrunde ist eine reale Rentenkürzung. Die Rente ist kein Almosen. Wer ein Leben lang gearbeitet hat, darf im Alter nicht arm sein. Es muss jetzt ein Rettungspaket für die Rente geben. Wir brauchen eine sofortige Rentenerhöhung um vier Prozent. Das ist ein gerechter Ausgleich für die Rentenkürzungen der vergangenen Jahre und stärkt in der Krise die Massenkaufkraft. Außerdem brauchen wir für die Zeit nach der Krise eine neue Rentenformel, damit die Rentnerinnen und Rentner in Zukunft auch von den Produktivitätssteigerungen der Wirtschaft profitieren.