Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Klaus Ernst

Seehofer muss Farbe bekennen

Der Vorsitzende der LINKEN, Klaus Ernst, verlangt von der CSU Klarheit über ihre Haltung zur Rente ab 67 und bekräftigt die ablehnende Haltung seiner Partei zur geplanten Anhebung des Renteneintrittsalters. Seehofer müsse als Parteichef klar stellen, wer in der CSU das Sagen habe. Klaus Ernst erklärt:

In der CSU herrscht das blanke Chaos. Seehofer muss jetzt Farbe bekennen. Ein Interview macht noch keinen Kurswechsel. Der CSU-Chef muss mit einem Machtwort Klarheit über die Haltung der CSU zur Rente ab 67 schaffen und klar stellen, wer in seiner Partei das Sagen hat. Fakt ist: Die CSU hat als Regierungspartei 2007 die Rente ab 67 mit verabschiedet. Damals saß auch Herr Seehofer mit am Kabinettstisch. Jetzt ist es nur recht und billig, dass die Bürger wissen, ob die CSU weiter in Nibelungentreue zu diesem gigantischen Rentenkürzungsprogramm steht oder nicht. Die Rente ab 67 ist falsch und unnötig. Wir lehnen die Rente ab 67 ab und werden im Bundestag noch in diesem Jahr darüber abstimmen lassen, dass sie gestoppt wird. Dann hat die CSU Gelegenheit, Farbe zu bekennen.