Gegen die Stadt der Reichen! Wie holen wir uns die Stadt zurück?

eine Veranstaltung von DIE LINKE.Niedersachsen

Wem gehört die Stadt?! Uns oder den Konzernen? In großen und mittleren Städten pressen Deutsche Wohnen, Vonovia und Co den letzten Cent aus den Familien, Arbeiter*innen, Studierenden, Migrant*innen und finanzschwachen Menschen. Wer nicht zahlen kann, wird verdrängt. Dahin, wo der Nahverkehr brach liegt, das kulturelle Angebote kaputtgespart wurde, aber die Menschen noch bezahlbare Mieten finden. Das Argument: Es gibt kein Recht auf Wohnen im Zentrum!

Die Politik verspricht seit Jahren Verbesserung. Die Situation auf dem Wohnungsmarkt eskaliert trotzdem weiter. „Deutsche Wohnen und Co enteignen“ zeigt, dass 1. Regierende erst durch Druck der Straße handeln und wir 2. das Menschenrecht auf Wohnen erkämpfen und uns die Stadt selbst zurückholen müssen!

Wir diskutieren mit:

  • Rouzbeh Taheri (Deutsche Wohnen und Co enteignen)
  • Heidi Reichninnek (Landesvorsitzende DIE LINKE. Niedersachsen)
  • Christoph Podstawa (Landesgeschäftsführer DIE LINKE. Niedersachsen, Moderation)

Zugangsdaten: https://us02web.zoom.us/j/85180765446?pwd=ZFVHK0o2RnRaeVZuWDJWeHc3a2ZJdz09 

Einwahl nach aktuellem Standort

        +49 30 5679 5800 Deutschland

        +49 695 050 2596 Deutschland

        +49 69 7104 9922 Deutschland

Meeting-ID: 851 8076 5446

Passwort: 008850

Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/knwZbepIF

Info: Die Zoom-Konferenz wird aufgenommen und für die Öffentlichkeitsarbeit verwendet! Personen, die nicht gefilmt werden wollen, geben bei der Einwahl ein Pseudonym ein und lassen ihre Kamera ausgeschaltet.

 

zur Veranstaltungsseite