Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Bernd Riexinger

DIE LINKE unterstützt Forderung der IG Metall nach massiver Stärkung der gesetzlichen Rente

Die IG Metall fordert eine massive Erhöhung der gesetzlichen Rente sowie Betriebsrenten als ergänzende Absicherung für alle Arbeitnehmer. Das Absinken des Rentenniveaus müsse beendet und die Renten wieder an die Lohnentwicklung gekoppelt werden. Dazu erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Wir unterstützen die Forderung der IG Metall nach grundlegenden Änderungen in der Rentenpolitik. Wer ein Leben lang hart gearbeitet hat, darf danach nicht in die Altersarmut abgeschoben werden. Wir müssen uns dem weiteren Abriss der öffentlichen Rentenversicherung deswegen entschlossen entgegen stellen. Die Menschen haben einen Anspruch auf einen Ruhestand in Würde und ohne gesellschaftliche Ausgrenzung.

DIE LINKE fordert deshalb auch die längst überfällige Angleichung der Renten in Ost und West, die allerdings nicht zu Lasten der Rentenbewertung der arbeitenden Bevölkerung gehen darf.

DIE LINKE fordert eine solidarische Rentenversicherung für alle und eine Mindestrente von 1050 Euro. Das Rentenniveau muss wieder auf 53 Prozent angehoben werden. Der Kampf gegen Altersarmut fängt aber schon früher an: höhere Löhne sorgen für eine armutsfeste Rente. Das muss drin sein.