Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Katja Kipping, Bernd Riexinger

Schwarz-Rot ohne Zukunftsplan

Angela Merkel darf dank der SPD eine letzte Runde als Kanzlerin in einer erneuten Großen Koalition drehen. Statt für einen grundlegenden Politikwechsel zu werben und um andere Mehrheiten zu kämpfen, geht die SPD gespalten und geschwächt als Juniorpartnerin in eine weitere GroKo, kritisierten die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger, im Rahmen der heutigen Pressekonferenz im Karl-Liebknecht-Haus scharfe.  Weitere Themen der Pressekonferenz waren Donald Trumps Androhung von Strafzöllen, die Lage Ost-Ghuta, die Wahlen in Italien und das Ergebnis der Oberbürgermeisterwahlen in Frankfurt (Oder).

Zurück zur Übersicht