Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Länderdatenbank

In unserer Datenbank für Anträge der Landtagsfraktionen kann nach Schlagworten, Bundesländern, im Volltext und mit einer Kombination davon gesucht werden.


  1. Landtagsfraktion: Thüringen

    Die Beschlussempfehlung wird wie folgt geändert: Im Einzelplan 02, Kapitel 02 08, wird bei Titel 683 80 (Förderprogramm für Volontäre im Museumsbereich) eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 480.000 Euro ausgebracht, davon zulasten des Haushaltsjahres 2016 in Höhe von 320.000 Euro und zulasten des Haushaltsjahres 2017 in Höhe von 160.000 Euro.

    Themenbereiche

    Ansprechpartner

    Ina Leukefeld (leukefeld@die-linke-thl.de)

    Antrag und weitere Dokumente:

     

  2. Landtagsfraktion: Brandenburg

    Die Landesregierung wird aufgefordert, dem Landtag bis zum Ende des 3. Quartals 2015 ein Konzept für die Stärkung der schulischen Berufsorientierung und den Übergang von der Schule in die Berufsausbildung vorzulegen. Dieses Konzept soll sich konzentrieren auf

    Themenbereiche

    Ansprechpartner

    Kathrin Dannenberg, MdL (kathrin.dannenberg@linksfraktion-brandenburg.de)

    Antrag und weitere Dokumente:

     

  3. Landtagsfraktion: Hamburg

    Zwei große Bildungsreformen dieses Jahrzehnts drohen unter dem SPD-Senat zu verkommen: die Inklusion aller Kinder und Jugendlichen ins allgemein bildende Schulwesen und die Reform der beruflichen Bildung. Die Inklusion stellt eine der größten Herausforderungen im Bereich der Bildungspolitik der vergangenen Jahrzehnte dar.

    Themenbereiche

    Ansprechpartner

    MdHB, Dora Heyenn (dora.heyenn@linksfraktion-hamburg.de))

    Antrag und weitere Dokumente:

     

  4. Landtagsfraktion: Mecklenburg-Vorpommern

    Praktika sollen erste Berufserfahrungen ermöglichen, verbinden daher die praktische Tätigkeit mit einer Bildungskomponente und sind zeitlich befristet. Durch ein Praktikum soll theoretisches Wissen durch praktische Erfahrungen ergänzt und zudem der Übergang von Ausbildung und Studium ins Berufsleben erleichtert werden. Allzu oft werden Praktika jedoch dazu genutzt, notwendige Arbeiten günstiger oder gar zum Nulltarif erledigen zu lassen. Hauptprobleme dabei sind die fehlende Entschädigung für die geleistete Arbeit, der Ersatz praktikumsbezogener Aufwendungen und fehlende vertragliche Regelungen. Zudem beklagen Praktikantinnen und Praktikanten mitunter die Qualität ihres Einsatzes, da sie auf die Ausführung einfachster Tätigkeiten beschränkt werden.

    Themenbereiche

    Ansprechpartner

    MdL Simone Oldenburg (S.Oldenburg@dielinke.landtag-mv.de)

    Antrag und weitere Dokumente:

     

  5. Landtagsfraktion: Mecklenburg-Vorpommern

    Mecklenburg-Vorpommern benötigt auch zukünftig gut ausgebildete Fachkräfte. Die duale Ausbildung ist zu stärken und weiterzuentwickeln. Die Verbindung der Vermittlung von allgemein bildendem und theoretischem berufsspezifischen Wissen an den beruflichen Schulen mit der Vermittlung der Praxisinhalte in den Ausbildungsbetrieben hat sich bewährt. Damit der schulische Teil der Berufsausbildung gelingen kann, ist es notwendig, dass förderliche Lernbedingungen für die Schülerinnen und Schüler einerseits und attraktive Arbeitsbedingungen für die Lehrerinnen und Lehrer andererseits gestaltet werden. Dazu gehören die Verbesserung der schülerbezogenen Stundenzuweisung, die Anpassung der Schülermindestzahlen an die realen Bedingungen sowie eine möglichst wohnortnahe Ausbildung, um auch in der Zukunft vielseitig und gut ausgebildete Fachkräfte in das Berufsleben entsenden zu können.

    Themenbereiche

    Ansprechpartner

    MdL Simone Oldenburg (S.Oldenburg@dielinke.landtag-mv.de)

    Antrag und weitere Dokumente:

     

  6. Landtagsfraktion: Bremen

    Nutzung der Zentralen Berufsberatungsstelle (ZBB) Wir fragen den Senat: 1. Wie viele Schülerinnen

    Themenbereiche

    Ansprechpartner

    mail@linksfraktion-bremen.de

    Antrag und weitere Dokumente:

     

  7. Landtagsfraktion: Brandenburg

    Brandenburg ist bis zum Sommer 2014 auf dem Weg zu einem modernen Bildungs-, Wirtschafts- und Tourismusland weit vorangekommen. Es sind mittlerweile zwei brandenburgische Landkreise, die über die höchste Wirtschaftskraft in Ostdeutschland verfügen - Oberhavel und Teltow-Fläming. Die Arbeitslosenquote im Land ist deutlich unter die Zehn-Prozent-Marke gesunken. Öffentliche Aufträge erhalten Unternehmen nur, wenn sie eine dynamisierte Lohnunter-grenze einhalten; Fördermittel sind auch an soziale Kriterien gebunden.

    Themenbereiche

    Ansprechpartner

    Margitta Mächtig, MdL, Fraktionsvorsitzende (margitta.maechtig@linksfraktion-brandenburg.de)

    Antrag und weitere Dokumente:

     

  8. Landtagsfraktion: Hamburg

    Zusammenfassend kann man sagen: Die Situation für die Hamburger Jugendlichen, die einen Ausbildungsplatz suchen, ist verheerend. Und was tut der SPD-Senat? Bürgermeister Scholz weiht Jugendberufsagenturen ein und Schulsenator Rabe will mehr „verbindliche“ Berufsorientierung. Jugendberufsagenturen und Berufsorientierung schaffen aber keine zusätzlichen Arbeitsplätze. Die sind aber nötig, wenn der Berufsstart für unsere Jugendlichen nicht zu einem Fehlstart ins Leben werden soll. Deshalb muss die Ausbildungsgarantie jetzt endlich eingelöst werden.

    Themenbereiche

    Ansprechpartner

    Dora Heyenn (dora.heyenn@linksfraktion-hamburg.de)

    Antrag und weitere Dokumente:

     

  9. Landtagsfraktion: Thüringen

    Die Beschlussempfehlung wird wie folgt geändert: Buchstabe A wird wie folgt geändert: 1.Folgende neue Nummer 11 wird eingefügt: "11.§ 45 wird wie folgt geändert: a)Nummer 2 erhält folgende Fassung: '2.bis zum 31. Dezember 2014 die Landkreise und kreisfreien Städte im übertragenen Wirkungskreis als untere Fischereibehörden; ab 1. Januar 2015 ›ThüringenForst-Anstalt öffentlichen Rechts‹ als untere Fischereibehörde,'

    Themenbereiche

    Ansprechpartner

    Tilo Kummer (kummer@die-linke-thl.de)

    Antrag und weitere Dokumente:

     

  10. Landtagsfraktion: Thüringen

    Die Beschlussempfehlung erhält folgende Fassung: "Der Gesetzentwurf wird mit folgenden Änderungen angenommen: 1.Artikel 1 wird wie folgt geändert: a)§ 1 Satz 1 erhält folgende Fassung: "Dieses Gesetz dient der Stärkung der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen sowie der menschenwürdigen Existenzsicherung durch Erwerbsarbeit."

    Themenbereiche

    Ansprechpartner

    Susanne Hennig-Wellsow (hennig@die-linke-thl.de)

    Antrag und weitere Dokumente:

     

Treffer 31 bis 40 von 132

Bitte senden Sie Anfragen, Hinweise und Korrekturen an felicitas.weck@die-linke.de.