Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Essen

Willkommenskultur für alle Zuwanderer - Welcome-Center sollte erster Schritt für bessere Dienstleistung sein

Die Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt es, dass jetzt endlich das Welcome-Center in Essen eröffnet, auch wenn es viel zu lange gedauert hat. „Damit wird Essen seinem eigenen Anspruch als weltof-fene Stadt ein Stück gerechter. Dieser Fortschritt in der Willkommenskultur darf aber nicht nur auf hochqualifizierte Zuwanderer beschränkt sein“, so die Fraktionsvorsitzende Gabriele Giesecke.

„Auch andere Zuwanderergruppen brauchen eine verbesserte Unterstützung, die ihnen z.B. die Integration und den Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert. Es darf sich hier keine Zwei-Klassengesellschaft in der Behandlung von Migranten etablieren. Dazu muss geprüft werden wie Ausländerbehörde und Welcome-Center im Interesse aller Zuwanderer zusammenarbeiten können und eine Verbindung zum Integration Point hergestellt werden. Stigmatisierende Einlasskontrollen, wie sie in der Ausländerbehörde noch ausgeführt werden, entsprechen keiner Willkommenskultur und sollten somit endlich der Vergangenheit angehören.“

Die Ratsfraktion DIE LINKE hat sich von Anfang an für die Einrichtung eines Welcome-Centers eingesetzt, in dem Neuzuwanderern bei der Anmeldung und weiterer Formalitäten geholfen wird. DIE LINKE verband damit gleichzeitig auch immer die Aufforderung nach einer besseren Dienstleistungskultur in der Ausländerbehörde

Zurück zur Übersicht