Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Wuppertal

Über die Wupper

Aus gutem Grund hat die Adlerbrücke in Wuppertal 142 Jahre lang bestanden und ihre Funktion erfüllt. Vor einem Jahr ist die Brücke in die Denkmalliste der Stadt eingetragen worden. Den für das nächste Jahr geplanten Abriss der Adlerbrücke lehnt die Fraktion DIE LINKE entschieden ab. Sie ist die älteste Stahlbrücke Wuppertals und eine von nur noch wenigen Gitterträgerkonstruktionen in NRW.

Ebenso wie die zahlreichen Treppen bestimmen auch die Wupperbrücken das Stadtbild Wuppertals, und ebenso wie die Treppen sind auch die Brücken in der jüngeren Vergangenheit vernachlässigt worden und werden es noch.

Diese Vernachlässigung zeigt erneut die Auswirkungen des Totsparens der Kommunen. Es geht an die Grundlagen der Infrastruktur. Es ist Pflicht, sich zu wehren, damit eine Stadt erhalten bleibt, in der man leben kann. „Heißt ‚Sparwillen’, erst einmal die Adlerbrücke und andere Wupperbrücken verrotten zu lassen?“ fragt der Stadtverordnete Bernhard Sander und fügt hinzu: „Der Altschuldenfonds des Landes muss sofort her – ohne die Auflage, dass die Städte erst ihren Sparwillen beweisen müssen!“  

Zurück zur Übersicht