Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

NRW - Rhein-Sieg-Kreis

Die erste Fraktion Die Linke im Rhein-Sieg-Kreis

Damit verfügt die Partei DIE LINKE erstmals im Rhein-Sieg-Kreis in einem Stadtparlament über den Fraktionsstatus. Beide Neumitglieder haben sich überaus stark in der Lohmarer Kommunalpolitik engagiert und wollen nun im Stadtrat Lohmar mit Unterstützung der Linkspartei ihre sozial geprägte Arbeit fortsetzen.

Der Sprecher der Partei DIE LINKE gab zugleich bekannt, dass wegen der stark gestiegenen Mitgliederzahlen in Kürze in Lohmar ein weiterer Ortsverband gegründet wird. Ortsverbände oder Basisgruppen wurden in Windeck, Niederkassel, Hennef, Bornheim, Königswinter, Bad Honnef, Siegburg/Sankt Augustin, Troisdorf, Linksrhein gegründet. Weitere Ortsverbände sind geplant.

Dazu der Sprecher der Linkspartei im Kreis Uwe Groeneveld "Ziel der Linkspartei ist es, bei den Kommunalwahlen in allen Städten und Gemeinden des Rhein-Sieg Kreises zu kandidieren".

Im Rhein-Sieg Kreis wird die Partei DIE LINKE deshalb ihr Hauptaugenmerk auf die Einführung eines Sozialpasses richten. "Wir fordern den Kreis auf sich mit allen öffentlichen Einrichtungen und den freien Trägern zusammen zu schließen und verbilligte oder kostenfreie Angebote u.a. für Büchereien, Museen, Theater, Volkshochschulen, Schwimmbäder zu erarbeiten. "Arbeitslose und sozial Bedürftige, insbesondere die Kinder dürfen nicht länger wegen der hohen Kosten von Kultur und Freizeitmöglichkeiten ausgeschlossen werden." Mit dem Sozialpass sollte nach Meinung von Groeneveld auch ein Sozialticket für die öffentlichen Verkehrsmittel eingeführt werden. "Wenn für Beschäftigte verbilligte Jobtickets möglich sind dann muss es auch ein Sozialticket geben können", so Groeneveld weiter.

 

Zurück zur Übersicht