Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Frankfurt/Main

Deutsche Bahn muss jetzt handeln und Bahnhof Höchst sanieren - Stadtverordnete stimmen LINKEN-Antrag zu

Nach langer Zeit kommt die Deutsche Bahn endlich in Bewegung und sie kündigt eine Qualitätsoffensive unter anderem für ihre Bahnhöfe an. Für die Reisenden am Bahnhof Höchst ist eine deutliche Verbesserung jetzt nötig. Die Fraktion DIE LINKE. im Römer brachte deshalb einen Antrag in die Stadtverordnetenversammlung ein, die DB auf einen umgehenden Bau- und Sanierungsbeginn am Bahnhof Höchst zu drängen. Nachdem der Verkehrsausschuss am 2. November schon einstimmig dafür votiert hatte, sahen auch die Stadtverordneten am vergangenen Donnerstag die Notwendigkeit ein und stimmten für den Antrag der LINKEN „Bahnhof Höchst endlich fahrgastfreundlich und barrierefrei“.

 

Udo Mack, der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion, betont: „In dieser Sache Druck auf die DB auszuüben ist umso wichtiger, als die Unzufriedenheit von Tag zu Tag zunimmt.“ Nach Protestaktionen am Höchster Bahnhof für dessen Sanierung sammeln BürgerInnen am Donnerstag, 18. November, dort um 17.30 Uhr Unterschriften für eine sofortige Verbesserung der Situation für die Fahrgäste. „Wir unterstützen die Aktion dieser Initiative für den Umbau des Bahnhof Höchst“, betont Mack.<//font>

Zurück zur Übersicht