Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Bremen - Bremerhaven

Bremerhavener Koalition verhindert Freizeitangebote und Denkmalschutz

Die große Koalition in Bremerhaven hat auf der gestrigen Stadtverordnetenversammlung den Antrag der Gruppe DIE LINKE auf Denkmalschutz für die historische Wasserschutzmauer am Weserbad abgelehnt. Dazu erklärt Walter Müller, Mitglied der Stadtverordneten-versammlung Bremerhaven und der Fraktion DIE LINKE in der Bremischen Bürgerschaft: „Während die Oppositionsparteien der Schutzwürdigkeit des Ensembles aus Weserbad mit Wasserschutzmauer, Geestennordmole und Wasserstandsanzeiger geschlossen zustimmten, wurde der Antrag von den Koalitionsparteien abgeschmettert. Dieses Verhalten zeigt, dass Denkmalschutz und kostenlose Freizeitmöglichkeiten in Bremerhaven für SPD und CDU keine Bedeutung haben.“

 

Gleichzeitig steht laut Walter Müller zu befürchten, dass die Koalition auf diesem Areal wirtschaftliche Pläne verwirklichen will, die einer Nutzung durch die Bremerhavenerinnen und Bremerhavener entgegenstehen. Walter Müller: „Trotz mehrfacher Nachfragen blieb uns die Koalition erneut konkrete Angaben zu diesem Vorhaben schuldig. Offenbar sollen hier Tatsachen geschaffen werden, ohne die Vertretung der Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig zu informieren und an Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen.“

<//span>

Zurück zur Übersicht