Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Niedersachsen - Hannover

Aktion für den Sozialpass vor der Haushaltseinbringung

Wichtiger Bestandteil des Sozialpasses sind nach den Vorstellungen der LINKEN das Sozialticket für Busse und Bahnen sowie Sozialtarife für Strom und Gas. Auch die bereits bestehenden Ermäßigungen in städtischen Schwimmbädern und die kostenfreie Ausstellung von Bibliotheksausweisen können in einem Sozialpass zusammengefasst werden. Denkbar sind auch kostengünstige oder beitragsfreie Mitgliedschaften für Kinder in Sportvereinen. Hier könnte die Stadt in Verhandlungen eintreten.

„In anderen Städten, wie Göttingen, Oldenburg oder Köln ist der Sozialpass bereits Realität“, betont Michael Höntsch, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Stadtrat. „Auch Hannover sollte hier nicht zurückstehen und sich solidarisch mit dem Fünftel der Bevölkerung zeigen, das nicht mehr ausreichend am gesellschaftlichen Leben der Stadt teilnehmen kann.“ DIE LINKE wird entsprechende Änderungsanträge in die Haushaltsberatungen einbringen.

DIE LINKE im Rat der Landeshauptstadt Hannover

Zurück zur Übersicht