Kommunaler Initiativpreis 2017

DIE LINKE vergibt 2017 zum fünften Mal einen kommunalen Initiativpreis „Kommune Zukunft“ für Projekte, die die Entwicklung eines demokratischen, ökologischen und sozial gerechten Gemeinwesens voranbringen.

Mit diesem Preis sollen sowohl das Engagement linker Amts- und Mandatsträgerinnen gewürdigt werden, als auch die Ergebnisse dieses Engagements präsentiert und zur Nachahmung empfohlen werden. Damit wird linke Kommunalpolitik sichtbar und für viele erlebbar.

Der Initiativpreis „Kommune Zukunft“ leistet dafür einen Beitrag.

Bis zum 31. März 2017 können Bewerbungen und Vorschläge schriftlich an DIE LINKE, Maritta Böttcher,Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin oder per Fax: 030 24009 645 oder per E-Mail an bag.kommunalpolitik@die-linke.de eingereicht werden.

Der kommunale  Initiativpreis ist mit 1000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben.


Die Projekte erhalten eine Urkunde und werden auf dem Fest der LINKEN am 17. Juni 2017 in Berlin geehrt. 

Bewerbungen

Der Preis wird in einer Kategorie vergeben. Es soll ein aktuelles Projekt oder eine Initiative ausgezeichnet werden, die im Sinne folgender Inhalte und Kriterien wirken:

  • Engagement / Arbeit für eine direkte Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger am gesellschaftlichen Leben in der Kommune,
  • Projekte, die eine solidarische und gerechtere Gesellschaft befördern sowie anderen als Vorbild dienen,
  • Initiativen und Projekte, die eine sozial-ökologische Lebensweise in der Kommune umsetzen bzw. befördern helfen.

Teilnahmebedingungen

  • Initiativen oder Projekte die im o.g. Sinne leben und arbeiten
  • Selbstbewerbung oder auf Vorschlag von Parteimitgliedern und Sympathisant/innen  der LINKEN
  • Bewerbung mit allen Angaben sowie einer Kurzbeschreibung der Arbeit / des Projektes (ca. 3.000 Zeichen) einreichen
  • Möglichst Fotos, Flyer und Poster beilegen (sehr gern auch elektronisch) und Links zum Projekt beifügen
  • Kontaktdaten eines Ansprechpartners/einer Ansprechpartnerin anfügen
  • Einsenden an o.g. Adresse bis zum 31. März 2017 an