Disput

Dagmar, was ist für dich sozial?

Dagmar Uhlig, 57, ist Sprecherin von DIE LINKE Stuttgart und Mitarbeiterin des Bundestagabgeordneten Michael Schlecht

Was ist für dich links?
Eine große Überzeugung, dass eine solidarische Gesellschaft möglich ist, die friedlich und antirassistisch ist.

Worin siehst du deine größte Stärke, deine größte Schwäche?
Ich bin sehr empathisch, aber auch sehr ungeduldig!

Wenn du Parteivorsitzende wärst ...
würde ich gut mit Bernd Riexinger zusammenarbeiten.

Was regt dich auf?
Ungerechtigkeit in Bezug auf alles! Rassismus, Diskriminierung, Aggressivität und Dummheit.

Wovon träumst du?
Davon, dass alle Menschen friedlich und freundlich miteinander umgehen.

Möchtest du (manchmal) anders sein als du bist?
Ich wäre manchmal gerne mutiger und spontaner! Oft fallen mir die originellen Antworten erst viel später ein!

Wen oder was würdest du mit auf eine Insel nehmen?
Meinen Sohn, viele Bücher und Malsachen.

Welche Rolle spielen Kunst und Kultur in deinem Leben?
Ich habe mir viele Jahre weder Kunst noch Kultur leisten können, jetzt fehlt mir oft die Zeit. Aber allein das Gefühl ins Kino gehen zu können, im Theaterhaus einen tollen Ballettabend zu sehen oder ein schönes Konzert besuchen zu können, tut so gut! Denn es inspiriert und entspannt vom Alltag. Deshalb finde ich es auch so wichtig, dass alle Menschen den Zugang zu Kunst und Kultur haben können!!

Mit wem lachst du besonders gern?
Mit meinem Sohn, wir haben den gleichen Humor.

Wovor hast du Angst?
Dass die Gesellschaft weiter nach rechts rückt. Konkret macht mir die Situation mit der Türkei Angst.

Welche Eigenschaften schätzt du an Menschen besonders?
Neidlosigkeit, Empathie, Tiefgründigkeit, Humor, Leidenschaft und Klugheit.

Wie lautet dein Lebensmotto?
Aufstehen und weitermachen.