Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Skip to main content

Bericht vom Tag der Mitgliederverantwortlichen 2016

Beteiligung organisieren, neue Unterstützerinnen und Unterstützer im Wahlkampf gewinnen

Am 26. November 2016 trafen sich in Kassel Mitgliederverantwortliche aus den Kreis- und Landesverbänden. In diesem Jahr stand das Wahljahr 2017 im Mittelpunkt des mittlerweile 5. Tages der Mitgliederverantwortlichen. Landtagswahlen im Saarland, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen und die Bundestagswahl stellen die Partei vor große Herausforderungen, bieten aber auch die Chance, Mitglieder zu aktivieren und viele neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter für DIE LINKE zu gewinnen.

Pascal Meiser, Leiter des Bereichs Kampagnen und Parteientwicklung in der Bundesgeschäftsstelle,  begrüßte die Teilnehmenden und überbrachte eine ermutigende Nachricht: Die Eintritte in die Partei haben im Vergleich zu den Vorjahren deutlich zugelegt und nähern sich bereits den Eintrittszahlen rund um die Bundestagswahl 2013.

Matthias Höhn, Bundeswahlkampfleiter und Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE, dankte den Mitgliederverantwortlichen für ihre wichtige Arbeit in den Kreisverbänden und skizzierte anschließend die politischen Rahmenbedingungen und Ziele für die Bundestagswahl 2017. DIE LINKE kämpft für einen grundlegenden Politikwechsel. Das verlangt einen eigenständigen und entschlossenen Wahlkampf. In diesem Zusammenhang verwies er auch auf das Projekt "linksaktiv 2017", mit dem DIE LINKE möglichst viele Unterstützerinnen und Unterstützer gewinnen und bei Wahlkampfaktivitäten beteiligen will.

Praktische Anregungen, wie neue Aktive gewonnen und beteiligt werden können, gab dann Matthias von Herrmann. Aufgrund seiner Erfahrungen bei Greenpeace und der Bewegung gegen Stuttgart 21 unterstrich er, wie wichtig es ist, Interessierten aktiv Mitmach-Angebote zu unterbreiten und ihnen einen niedrigschwelligen Einstieg in die Partei zu ermöglichen.

In der Gruppenphase am Nachmittag diskutierten die Mitgliederverantwortlichen, wie die verschiedenen Social Media-Kanäle für die Mitgliedergewinnung und die Beteiligung von Mitgliedern genutzt werden können. Sie tauschten sich darüber aus, wie Infostände und Aktiventreffen gestaltet werden können, um neue Leute anzusprechen und einzubinden. Und die Mitgliederverantwortlichen  übten, nach einer Einführung, in kleinen Rollenspielen das Gespräch an der Haustür, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen und sie von einer Wahlbeteiligung und Unterstützung der LINKEN zu überzeugen. Ausfallen musste leider der Workshop zur Arbeit mit der linksaktiv-Datenbank. Interessierte können sich jedoch an das Mitgliederteam der Bundesgeschäftsstelle wenden (mitglieder@die-linke.de).