Bildungsveranstaltungen


Linke Argumente gegen rechte Parolen

Bildungsveranstaltung am 25. und 26. April 2020 in Dortmund

Immer wieder begegnen wir im Alltag rassistischen oder neonazistischen Situationen und oft sind es herausfordernde Momente, auf die wir nicht immer angemessen und mit den richtigen Worten reagieren können. Welche Strategien gibt es, die in solchen Situationen sinnvoll eingesetzt werden können? Welche Gesprächstechniken können hilfreich sein? Wie können Angebote in der Arbeit vor Ort aussehen? Was können wir tun um rechte Wahlerfolge zurückzudrängen? Wie kann eine eigene antifaschistische Strategie aussehen? All diesen Fragen wollen wir uns im Rahmen dieser Fortbildung widmen.

Der Aufbau orientiert sich an folgende Fragestellungen:

  • Wie können wir mit rassistischen Äußerungen in der Öffentlichkeit, in Wahlkämpfen oder am Infostand z.B. umgehen?
  • Wie können wir potentielle AfD Wählende erreichen, die nicht aus rassistischen oder neonazistischen Gründen AFD wählen?
  • Welche Strategien gibt es, um rechte Wahlerfolge zurück zu drängen?

Die Teilnahme einschließlich Unterkunft und Verpflegung ist kostenlos. Die Fortbildung richtet sich an Teamende, Aktive und Interessierte der Bildungsarbeit in den Landes- und Kreisverbänden und findet am 25. und 26. April 2020, im Wahlkreisbüro von Ulla Jelpke in der Schwanenstraße 30, 44135 Dortmund, statt. Die Unterkunft befindet sich bei a&o Dortmund am Königswall 2, 44137 Dortmund, in Doppelzimmer.

Anmeldeschluss ist der 12. April 2020. Die Anmeldung ist verbindlich.