Sorbisches/Wendisches Wahlkampfmaterial zur Bundestagswahl 2017 vorgestellt

Die Lausitzer LINKE präsentierte kürzlich in Cottbus Plakate in niedersorbischer Sprache und Flyer für den Bundestagswahlkampf 2017. Die Botschaft lautet: "Bildung - Sprache ist Zukunft".

Die LINKE reagiert damit sowohl auf die Probleme in der staatlichen Bildungspolitik gegenüber den Sorben/Wenden als auch auf die Einstufung der nieder- und obersorbischen Sprache durch die UNESCO als " besonders gefährdet".

Dazu Birgit Kaufhold, Direktkandidatin der LINKEN für den Bundestag in Cottbus und Spree-Neiße: "DIE LINKE will u.a. erreichen, dass die bundespolitischen Grundsätze zur Wahrung und Weiterentwicklung der Identität, Sprache und Kultur der ethnischen Minderheiten in Deutschland erarbeitet werden und mittelfristig in einem Grundgesetzartikel münden. Die finanzielle Ausstattung der Sprach- und Kulturförderungsprojekte muss den gewachsenen Aufgaben entsprechen. Vor allem dem Bildungsbereich kommt dabei eine wichtige Bedeutung zu."

Die Initiative für die Erstellung Plakate und Handreichungen in niedersorbischer und obersorbischer Sprache ging von der Bundesarbeitsgemeinschaft Ethnische Minderheiten der LINKEN und der Landesarbeitsgemeinschaft Sorbische LINKE des sächsischen Landesverbandes aus. Umgesetzt wurde die Erstellung des Materials durch die beiden Landesverbände Sachsen und Brandenburg der LINKEN. Diese enge Kooperation stellt ein Alleinstellungsmerkmal dar.

Zurück zur Übersicht