Katja Kipping

Keine Geschenke den Hohenzollern!

Der geschäftsführende Parteivorstand hat einstimmig den Start einer Petition „Keine Geschenke den Hohenzollern“ beschlossen.

Zum Start der bundesweiten Unterschriftensammlung erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping:

1933 rühmte sich Kronprinz Wilhelm, Hitler an die Macht verholfen zu haben. 2019 wollen die Erben ihre Reichtümer zurück. In Schlössern wohnen, öffentliche Museen um ihre Kunstschätze erleichtern und ihnen dann noch die Darstellung der Rolle der Hohenzollern in der Geschichte diktieren. Das ist maßlos, das ist geschichtsvergessen, das ist nicht akzeptabel. Es darf keine Entschädigung für Nazischergen geben. Darum freue ich mich über jede Unterschrift für die Petition „Keine Geschenke den Hohenzollern.

Unterschriftenlisten, Online-Unterschriftsmöglichkeit und weitere Informationen: https://www.die-linke.de/hohenzollern/

Bereits vergangene Woche hat DIE LINKE Brandenburg eine Volksinitiative zum Thema gestartet: https://www.dielinke-brandenburg.de/politik/volksinitiative/

Zurück zur Übersicht

Auch interessant


  1. Heinz Bierbaum

    Heinz Bierbaum, der Vorsitzende der Internationalen Kommission der Partei DIE LINKE, zu den Festnahmen in Belarus:

    Weiterlesen

  1. Katja Kipping

    Das Kabinett behandelt am Mittwoch den Gesetzentwurf für die Hartz-IV-Regelsätze. Dazu erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

    Weiterlesen

  1. Jörg Schindler

    Vor 50 Jahren unterzeichneten der sowjetische Ministerpräsident Alexei Kossygin und Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) den Moskauer Vertrag. Dazu sagt...

    Weiterlesen